Presse & Kommunikation

Sprache als Schlüssel

Die Hochschule qualifiziert Lehrende für DaF-/DaZ-Integrationskurse.

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg bietet zum Wintersemester 2016/2017 erstmals das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot "Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache" an. Das Angebot richtet sich insbesondere an Lehrende, die bereits in Integrationskursen tätig sind und noch die Zulassung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) benötigen; darüber hinaus können sich Interessierte anmelden, die zukünftig in Integrationskursen oder anderen DaF-/DaZ-Kursen unterrichten möchten. Der 1-semestrige Kurs der Pädagogischen Hochschule Heidelberg beginnt am 29. September 2016; der erfolgreiche Abschluss wird mit einem "Diploma of Advanced Studies" zertifiziert.

"Sprache ist der Schlüssel für Integration", so Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg. Damit Inte­gration gelingen kann, müssen Flüchtlinge demnach schnell die deutsche Sprache erlernen. Diesem Zweck dienen vor allem die Integrationskurse, für die qualifi­ziertes Lehrpersonal jedoch schwer zu finden ist. Um diese Lücke zu schließen, bietet die Pädagogische Hochschule Heidelberg mit Unterstützung des Wissen­schaftsministeriums nun das Weiterbildungsangebot "Deutsch als Fremd­sprache / Deutsch als Zweitsprache" an.
Das Angebot baut auf der Zusatzqualifikation "Deutsch als Fremdsprache" der Pädagogischen Hochschule Heidelberg auf und richtet sich insbesondere an Lehrende, die bereits in Integrationskursen tätig sind und noch die Zulassung durch das BAMF benötigen. Darüber hinaus steht die Weiterbildung auch Interessierten offen, die zukünftig in Integrationskursen oder anderen DaF-/DaZ-Kursen unter­richten möchten. Teilnahmevoraussetzung ist in beiden Fällen ein abgeschlossenes erstes Hochschulstudium.

Im Rahmen der Weiterbildung beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den Strukturmerkmalen der deutschen Sprache, mit Grundfragen des Zweitspracherwerbs und der Didaktik des Deutschen als Fremd- und Zweitsprache, mit sprach­lichem und interkulturellem Lernen, Zielgruppenspezifika der Erwachsenenbildung sowie der Bedeutung von Flucht und Migration als Herausforderungen für die Identität.
Die Dauer der Weiterbildung beträgt ein Semester, die Qualifizierung umfasst 30 ECTS-Punkte. Es handelt sich um fortlaufende Veranstaltungen über 17 Workshop-Tage in Seminarform, verbunden mit betreuten Selbstlern-Phasen. Die Seminare werden ergänzt durch reflektierte Unterrichtserfahrung sowie den Erwerb einer (Kontrast-)Sprache in Grundzügen. Kursbeginn ist der 29. September 2016, Bewerbungsschluss ist der 27. September. Die Teilnehmergebühr beträgt etwa 500 Euro/Person; über das BMBF besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit einer Kostenrückerstattung. Der erfolgreiche Abschluss der Weiter­bildung wird mit einem "Diploma of Advanced Studies" zertifiziert, welches wieder­um Voraussetzung für eine Zulassung als Lehrkraft für Integrationskurse durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist.

Nähere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/professional-school.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.