Presse & Kommunikation

Workshop: MaxQDa

Ein Angebot primär für Mitglieder der Graduate School. Um Anmeldung wird gebeten.

Die Inhaltsanalyse zählt zu den gängigsten Auswertungsverfahren qualitativer Sozialforschung. Ihr theoriegeleitetes Vorgehen orientiert sich an der Methodik der systematischen Interpretation und sieht sich in der kommunikationswissenschaftlichen Vorgehensweise verankert. Grundlage der systematischen Analyse ist die Entwicklung eines Kategoriensystems. Mit Hilfe dieses Systems wird das vorliegende Material reduziert, ggf. im Anschluss mit weiteren Daten, sogenannten Kovariaten, verknüpft und anschließend strukturiert. In den letzten Jahren bietet QDA-Software zusätzliche Hilfestellungen und Optionen, Daten qualitativ zu analysieren.

Die Graduate School der Pädagogischen Hochschule Heidelberg bietet am Samstag, 23. Februar 2019 einen Workshop zum Thema an: Darin werden zunächst verschiedene Formen der qualitativen Inhaltsanalyse besprochen und voneinander abgegrenzt. Anschließend werden die Teilnehmenden über die inhaltlich strukturierende Analyse von Interviews mit Lehrkräften die Software MaxQDa kennenlernen und erproben.

Die Leitung des Workshops hat Dr. Eva-Kristina Franz (Pädagogische Hochschule Freiburg) inne. Veranstaltungsbeginn ist 09.00 Uhr in Raum 112 (Keplerstraße 87, D-69120 Heidelberg). Um verbindliche Anmeldung bis zum 16. Februar 2019 wird gebeten unter www.ph-heidelberg.de/gs. Bitte beachten Sie, dass sich dieses Angebot in erster Linie an Mitglieder der Graduate School richten; nicht-Mitglieder und Masterstudierende der PH Heidelberg haben die Möglichkeit, bei noch vorhandenen freien Plätzen teilzunehmen.