Presse & Kommunikation

Workshop mit Lesung: "Aktuelle Kinderliteratur mit Vermittlungsidee"

Ein Angebot über den wertvollen Beitrag interkultureller Bücher.

Interkulturelle Bücher können einen wertvollen Beitrag dazu leisten, einen neuen Blick auf kulturelle Traditionen zu werfen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken und einen Dialog zu starten, wie wir (in der Schule und außerhalb) miteinander leben wollen.

Das Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur der Pädagogischen Hochschule Heidelberg richtet am Donnerstag, 16. Mai gemeinsam mit den Heidelberger Literaturtagen einen Workshop zum Thema aus: Professorin Dr. Karin Vach wird aktuelle, spannende und vielfältige Kinderbücher vorstellen, in denen sich unterschiedliche kulturelle Herkunft und Erfahrungen von Kindern literarisch verdichtet und attraktiv illustriert widerspiegeln. Die teilweise mehrsprachigen, interkulturellen Bücher laden Kinder zwischen 6 und 12 Jahren ein, sich auf unterhaltsame Art mit dieser Vielfalt zu beschäftigen. Besonders interessant für pädagogische Fachkräfte dürften die vielen praktischen Anregungen sein, wie diese Bücher begeisterte Leserinnen und Leser finden.

Wie erlebtes Leben in Bücher gelangt, erfahren wir von der jungen Autorin und begabten Erzählerin Luna Al-Mousli. Sie liest aus ihren Büchern "Meine Kindheit in Damaskus" und "Als Oma, Gott und Britney sich im Wohnzimmer trafen oder Der Islam und ich". Begleitend erzählt sie von ihrer Kindheit in Damaskus und ihrem persönlichen Migrationsprozess.

Die Veranstaltung richtet sich besonders an (angehende) pädagogische Fachkräfte in Schule und Hort, Bibliotheken und der außerschulischen Leseförderung. Der Workshop findet von 14.30 bis 16.30 Uhr im Spiegelzelt auf dem Universitätsplatz statt (D-69117 Heidelberg). Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/zentrum-fuer-kinder-und-jugendliteratur sowie unter www.heidelberg.de.