Presse & Kommunikation

Vernissage: "MolekulArt"

Ein Dialoge zwischen Kunst und Wissenschaft.

Was haben Naturwissenschaft und Kunst miteinander zu tun? In den beiden Disziplinen wird eigentlich unterschiedlich gedacht, gearbeitet und beobachtet. Im Fach Kunst an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg konnte im Sommersemester 2019 das spannungsvolle Verhältnis zwischen Kunst und Naturwissenschaft in mehreren Seminaren ausgelotet, das Verbindende gesucht werden. In Kooperation mit dem Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie in Heidelberg wurden naturwissenschaftliche und künstlerische Verfahrensweisen in einen Dialog gebracht. Das gegenseitige Interesse an Erkenntnisgewinn und Wissensvermehrung stand dabei im Zentrum. Zugleich erwies sich die Kunst als imaginativer Transformator, der wissenschaftliche Diskurse in einen künstlerischen Raum überführt.

Die Ergebnisse der interdisziplinären Auseinandersetzung sind im Rahmen der Langen Nacht der Forschung Heidelberg / Mannheim als Grafiken, Malereien, Fotografien, Objekte und Installationen in einer Kunstausstellung sichtbar. Die Vernissage beginnt um 19.00 Uhr im Kunstfoyer (Im Neuenheimer Feld 561/562, D-69120 Heidelberg). Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nacht-der-forschung-heidelberg.de/event.

Hintergrund
Bei der Langen Nacht der Forschung öffnen zahlreiche wissenschaftliche und kulturelle Einrichtungen in Heidelberg und Mannheim bis spät in die Nacht ihre Türen. Auf die Besucherinnen und Besucher warten zahlreiche spannende Programmpunkte mit einzigartigen Einblicken in die vielfältigen, internationalen Forschungstätigkeiten in Heidelberg und der Region.