Presse & Kommunikation

Podiumsdiskussion (2/2): "Tinte, Tafel, Twitter"

Eine Veranstaltung zur Gestaltung digitaler Bildung - heute und in Zukunft.

Ob Familie oder Freizeit, ob Schule oder Berufsorientierung: Die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen ist zunehmend durch die Nutzung digitaler Medien gekennzeichnet. Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte und Vertreter und Vertreterinnen sozialer Einrichtungen sind dadurch mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert: Wie werden Kinder und Jugendliche auf eine Gesellschaft vorbereitet, in der digitale Medien allgegenwärtig sind? Wer kann junge Menschen für den verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien überhaupt fit machen? Was liegt in der Hand von Pädagoginnen und Pädagogen, Lehrkräften und Eltern? Lassen sich Gefahren wie Mediensucht oder Cyber-Mobbing durch eine strengere Kontrolle der Mediennutzung abwenden? Welche Folgen haben die neuen Formate für die Bildungsinstitutionen, vom Kindergarten bis zur Hochschule?

Diese Fragen sowie weitere Chancen, Herausforderungen und Konzepte digitaler Bildung diskutieren Expertinnen und Experten aus dem Bildungsbereich und der Kriminalprävention miteinander. Auf dem Podium begegnen sich:

  • Anja Kegler
    Soziale Verhaltenswissenschaftlerin, Referentin für Medienpädagogik im Landesnetzwerk der Aktion Jugendschutz BW
  • Reiner Greulich
    Erster Polizeihauptkommissar, Geschäftsführer Sicheres Heidelberg e.V.
  • Günther Bubenitschek
    Erster Kriminalhauptkommissar, Referent für Mediensicherheit und Medienbildung, Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
  • Prof. Dr. Gerald Lembke
    Professor für Medienwirtschaft und Medienmanagement, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
  • Prof. Dr. Christian Spannagel
    Prorektor für Forschung, Transfer und Digitalisierung, Pädagogische Hochschule Heidelberg

Die Podiumsdiskussion findet an zwei Terminen statt:

  • Dienstag, 28. Mai 2019
    19.00 bis 21.00 Uhr
    Pädagogische Hochschule Heidelberg
    Aula, Keplerstraße 87, D-69120 Heidelberg
  • Donnerstag, 10. Oktober 2019
    18.00 bis 20.00 Uhr
    Duale Hochschule Baden-Württemberg
    Coblitzallee 1-9, D-68163 Mannheim

Die Veranstaltung ist ein gemeinsames Projekt der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, von Kriminalpräventionsvereinen der Rhein-Neckar-Region sowie der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH.

Weitere Informationen finden Sie rechtzeitig unter www.ph-heidelberg.de/transferzentrum.