Presse & Kommunikation

Heidelberger Kirchenmusiktage: "Magnificat oder der Schrei ins Leben"

Der 4x4 Frauenchor gestaltet die Uraufführung von Carl Rütti mit.

Die 19. Auflage der Heidelberger Kirchenmusiktage unter der Schirmherrschaft von Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, steht unter dem Motto "Arise, my soul – and sing!". Im Mittelpunkt der zahlreichen Konzerte steht das Lebensbejahende, Innovative und Generationenübergreifende. Dazu wird eigens ein Musikprojekt entwickelt, das in der Uraufführung von Carl Rüttis Auftragswerk "Magnificat oder der Schrei ins Leben" gipfelt.

Der international prämierte 4x4 Frauenchor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg übernimmt dabei einen Teil des Oratoriums a-capella. Das Konzert findet am Freitag, 22. November um 20.00 Uhr in der Peterskirche statt (Plöck 70, D-69117 Heidelberg). Die Karten kosten zwischen 10,- und 25,- Euro und können bei der Rhein-Neckar-Zeitung erworben werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.heidelberger-kirchenmusiktage.de sowie unter www.ph-heidelberg.de/4-x-4-frauenchor.

Hintergrund
Der 4x4 Frauenchor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg wurde 2004 von seiner musikalischen Leiterin Heike Kiefner-Jesatko gegründet. Das Ensemble besteht aus Studentinnen verschiedener Fachrichtungen, die sich vor allem mit der Frauenchorliteratur des 20. und 21. Jahrhunderts beschäftigen. Der Chor ist (inter)national erfolgreich: So gewann er zum Beispiel 2016 bei dem Chorwettbewerb Isola del Sole in Grado/Italien zwei Gold-Diplome und eröffnete 2018 in Freiburg den zweiten Teil des Deutschen Chorwettbewerbs. 2019 war 4x4 der erfolgreichste deutsche Chor des Grand Prix of Nations.