Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Digitale Kompakttage der Heidelberg School of Education

Ein Angebot für Studierende des Master of Education Sekundarstufe I und II.

Mit ihren Kompakttagen bringt die Heidelberg School of Education für neue Studierende des von Universität und Pädagogischer Hochschule gemeinsam verantworteten Masterstudiengangs noch vor Beginn der Lehrveranstaltungen ein umfassendes, coronabedingt hybrides Informations- und Orientierungsangebot aus.

In verschiedenen digitalen Veranstaltungen vom 19. bis 30. Oktober können sich – ergänzt um asynchron zur Verfügung stehende Online-Materialien – die Studierenden über wesentliche Aspekte des Studiums informieren und vom Know-how der Expert/innen ebenso profitieren wie vom Erfahrungsschatz höhersemestriger Studierender. Beide Hochschulen wollen damit den Studieneinstieg erleichtern und die Vorbereitung auf den Lehrberuf anhand aktueller Themen erfolgreich gestalten.

Die diversen Angebote im Rahmen der Kompakttage geben den neuen Masterstudierenden einen umfassenden Überblick über die Studienorganisation, die Schulpraxisphasen und die unterstützenden Angebote der Hochschulen und der HSE. Dabei wird die forschungsbezogene Verschränkung der Fachdidaktik und der Fachwissenschaft ebenso vorgestellt wie die Option, hochschulübergreifende Lehrveranstaltungen zu belegen. Nicht zuletzt soll es natürlich auch virtuell möglich sein, jenseits der eigenen Fächer Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen zu knüpfen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hse-heidelberg.de/kompakttage.

Über die Heidelberg School of Education
Die HSE wurde 2015 als gemeinsame hochschulübergreifende Einrichtung der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gegründet. Sie stellt das institutionelle, strategische und ideelle Zentrum der kooperativen Lehrer/innenbildung am Standort Heidelberg dar. Ihr Aufbau und die nachhaltige Etablierung werden im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bis 31. Dezember 2018 bzw. in modifizierter Form bis Ende 2023 gefördert.

Hinweis

Die Abteilung Presse & Kommunikation ist zzt. primär per E-Mail an presse@remove-this.vw.ph-heidelberg.de zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zum Umgang der Hochschule mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail an presse@remove-this.vw.ph-heidelberg.de.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".