Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Online-Vortrag: "Wieviel 'digitale Bildung' brauchen Kinder und Jugendliche?"

Eine Veranstaltung von Prof. Dr. Spannagel zur Vermittlung digitaler Bildung in der Schule.

Mehrere Präventions-Partner der Region haben sich zusammengetan und bieten mit "UFFBASSE" eine Vortrags- und Diskussionsreihe zu unterschiedlichen Themen im Bereich Prävention an. Alle Veranstaltungen finden online statt. Eine Teilnahme ist ohne vorherige Anmeldung und kostenfrei möglich.

Der ersten Vortrag findet am Montag, 30. November 2020 ab 17.00 Uhr statt. Prof. Dr. Christian Spannagel (Institut für Mathematik und Informatik) stellt dabei die Frage, wieviel "digitale Bildung" Kinder und Jugendliche brauchen: In einer zunehmend von Digitalisierung geprägten Welt erlangen IT-Systeme immer mehr Bedeutung in Freizeit und Beruf. Damit einher geht die Notwendigkeit, dass Menschen gut Bescheid wissen müssen über die Wirkmechanismen von IT-Systemen. Doch wieviel digitale Bildung ist notwendig? Muss jede/r programmieren können? Oder genügt die Anwendungskompetenz von Standardprogrammen am Computer?

In der Veranstaltung werden einige Argumente für die grundlegende Vermittlung digitaler Bildung in der Schule vorgestellt und diskutiert. Das Angebot richtet sich insbesondere an Lehrkräfte, Beschäftigte in der Sozialarbeit, Familien sowie an die interessierte Öffentlichkeit.

Weitere Informationen auch zum Login finden Sie unter www.digital-bildung-praevention.de.

Hintergrund
Die "UFFBASSE"-Reihe ist ein gemeinsames Angebot des Polizeipräsidiums Mannheim, der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, des Medienzentrums Heidelberg sowie der Vereine Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar, Sicheres Heidelberg und Weisser Ring. 

Hinweis

Die Abteilung Presse & Kommunikation ist zzt. primär per E-Mail an presse@remove-this.vw.ph-heidelberg.de zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zum Umgang der Hochschule mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail an presse@remove-this.vw.ph-heidelberg.de.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".