Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Digitale Informationsveranstaltung: "Aufbau Lehramt Sonderpädagogik für einen horizontalen Laufbahnwechsel"

Ein Angebot für Lehrkräfte an Haupt- und Werkrealschulen, die sich zu Sonderpädagogen qualifizieren möchten. Eine Anmeldung ist notwendig.

Auf dem Bild ist eine junge Frau am Laptop zu sehen. Copyright: Pädagogische Hochschule Heidelberg

Seit Juli 2015 sind inklusive Bildungsangebote an Schulen in Baden- Württemberg im Schulgesetz verbindlich verankert. Dies bringt einen erhöhten Bedarf an Sonderpädagoginnen und -pädagogen mit sich. Um Lehrkräfte im großen Umfang auf die neuen Herausforderungen im Schuldienst vorzubereiten, hat die Landesregierung im März 2017 ein umfassendes Qualifizierungsprogramm beschlossen: Dieses sieht unter anderem vor, Haupt- und Werkrealschullehrkräfte für den Einsatz in schulischen sonderpädagogischen Arbeitsfeldern weiterzuqualifizieren. Das Land Baden-Württemberg fördert demnach die Qualifizierung von Lehrerinnen und Lehrern an Haupt- und Werkrealschulen zu Sonderpädagoginnen und -pädagogen mit einem Masterstudiengang an den Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Ludwigsburg.

Das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) führt gemeinsam mit den beiden Pädagogischen Hochschulen zwei digitale Veranstaltungen durch, bei denen sich interessierte Lehrkräfte über das Angebot informieren können. An beiden Terminen sind Vertreterinnen und Vertreter der beiden Hochschulen sowie des ZSLs anwesend und stellen den Studiengang vor.

Die Termine für die Infoveranstaltung sind:

  • Montag, 25. Januar 2021
    16.00 bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch, 27. Januar 2021
    16.00 bis 18.00 Uhr

Bitte melden Sie sich zu einem der beiden Termine bei eva.lindauer@remove-this.zsl.kv.bwl.de an. Die Infoveranstaltungen finden digital über Adobe Connect statt. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link für die Veranstaltung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/also-hola.

Hinweis

Die Abteilung Presse & Kommunikation ist zzt. primär per E-Mail an presse@remove-this.vw.ph-heidelberg.de zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zum Umgang der Hochschule mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail an presse@remove-this.vw.ph-heidelberg.de.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".