Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Vortragsreihe "Sehbeeinträchtigung und Blindheit" (5/7): Leben mit Kinderdemenz NCL

In diesem Online-Vortrag berichten Eltern von drei Kindern mit NCL.

Auf dem Symbolbild ist eine Frau zu sehen, die in der Bibliothek der PH an der Theke steht, neben ihr steht ihr Blindenhund. Hinter der Theke steht eine Frau im mittleren Alter, die der blinden Frau etwas erklärt. Copyright: PH Heidelberg

Der Bereich der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik ist so vielfältig wie auch die Ursachen und Erkrankungen, durch die eine Sehbeeinträchtigung entstehen kann. Im Sommersemester 2021 informiert die Online-Reihe "Ich sehe was, was Du nicht siehst!" der Pädagogischen Hochschule Heidelberg sowohl über die verschiedensten Erkrankungen und Syndrome als auch Fachbereiche: Vom Augenarzt über die Orthoptistin bis hin zur lebensnahen Schilderung durch Eltern und Betroffene sind spannende Erfahrungen und alltagsnahes Wissen zu erwarten.

Die öffentlichen Vorträge beginnen jeweils um 18.00 Uhr. Sie finden über zoom statt; bitte nutzen Sie hierzu die folgenden Zugangsdaten (Hinweis: geänderte Zugangsdaten; 20. April 2021): ph-heidelberg-de.zoom.us (Meeting-ID: 920 7164 7467; Kenncode: 970317).

Folgende Vorträge sind geplant; Änderungen sind vorbehalten (5/7):

  • Dienstag, 15. Juni 2021
    Andrea und Christian Thulfaut (Eltern)
    Die Krankheit NCL ("Kinderdemenz") ist eine degenerative Erkrankung mit lebensverkürzender Perspektive und einhergehender Mehrfachbehinderung. Hierbei ist das erste auftretende Symptom die beginnenden Sehschwierigkeiten. Wie sich die Krankheit auswirkt, was ein Leben damit bedeutet und was dies für Menschen im Kontakt mit Kindern mit NCL heißt, berichten Eltern von drei Kindern mit NCL.
  • Dienstag, 29. Juni 2021
    Christan Pawlak (Betroffener) und Claudia Junghans (Mutter sowie Vorsitzende der Organisation CHARGE Syndrom e.V.)
    Thema: angeborene Taubblindheit/Hörsehbehinderung
  • Dienstag, 13. Juli 2021
    Benjamin Gutwein (Peer-Berater der EUTB-Beratungsstelle)
    Thema: erworbene Taubblindheit/Hörsehbehinderung.

Organisiert wird die Reihe von Wissenschaftler:innen und Studierenden des Instituts für Sonderpädagogik. Ihre Kontaktpersonen sind Professor Dr. Markus Lang und Jessica Köninger.

Weitere Informatoinen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/blinden-und-sehbehindertenpaedagogik.

Informationen zu zoom:
Sie können sich auch per Telefon einwählen und mit obenstehender Meeting-ID und Passwort an der Veranstaltung teilnehmen. Es fallen hierbei, falls keine Flatrate ins Festnetz besteht, die regulären Verbindungskosten zu einem Festnetzanschluss an (030-56795800; 069-50502596; 069-71049922). 

Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie in dem PDF "Datenschutzhinweise" [ca. 0,2 MB].

Hinweis

Die Abteilung Presse & Kommunikation ist zzt. primär per E-Mail zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zum Umgang der Hochschule mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".