Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Vernissage: "Geschichte des Schablonen-Graffiti"

Eine von Studierenden mit gestaltete Ausstellung zur Geschichte des Schablonen-Graffiti.

Das Bild zeigt einen Ausschnitt des Ausstellungsplakats.

Der anonyme Celebrity-Street-Artist Banksy ist heute einer der bekanntesten Künstler weltweit. Die Ursprünge der von ihm bevorzugten Technik, dem Schablonengraffiti, sind jedoch bislang weitgehend unerforscht geblieben. Ihrer Geschichte widmet sich nun die Ausstellung "Stencil Stories": Beginnend im 19. Jahrhundert zeichnet sie eine Linie von Gebrauchsschablonen über Propaganda- und Widerstandsschablonen vor 1945, Protestschablonen des Mai 1968, Künstlerschablonen der Pop Art und Konzeptkunst, Schablonen des Punk und der Pochoiristen bis hin zu Street-Art-Schablonen und Banksy.

Die ausgestellten Objekte in "Stencil Stories" sind erstmals mehrheitlich Stencil-Werkzeuge, keine mit Schablonen geschaffene Werke. Ein weiterer Fokus der Schau liegt auf der Dokumentation früher selbstautorisierter Street Art. Im Katalog, herausgegeben von Ulrich Blanché, steuerten Studierende der Universität und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Texte zu Objekten der Schablonengraffiti-Geschichte bei.

Studierende beider Hochschulen schnitten zudem einflussreiche Graffitischablonen nach und brachten diese unter Anleitung von Blanché im Heidelberger Stadtraum auf Stromkästen an. Die Sprüh-Aktion erfolgte in Zusammenarbeit mit den Heidelberger Stadtwerken und dem Metropolink-Urban Art-Festival.

Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 21. Oktober 2021 sprechen der Rektoratsbeauftragte für das Universitätsmuseum, Professor Dr. Matthias Untermann, und PD Dr. Ulrich Blanché vom Forschungsprojekt "Geschichte des Schablonengraffiti" am Institut für Europäische Kunstgeschichte. Anschließend hält der Street-Art-Experte Dr. Johannes Stahl den Eröffnungsvortrag "Stencils: Bemerkungen zum Eindruck, Ausdruck und Abdruck". Die Veranstaltung findet im Universitätsmuseum statt (Grabengasse 1, 69117 Heidelberg). Beginn ist um 18.00 Uhr. Um Einhaltung der tagesaktuellen Hygieneregeln wird gebeten.

Die Ausstellung "Stencil Stories" wird vom 22. Oktober bis 18. Dezember 2021 im Universitätsmuseum gezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.uni-heidelberg.de.

Hinweis

Die Abteilung Presse & Kommunikation ist zzt. primär per E-Mail zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zum Umgang der Hochschule mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".