Presse & Kommunikation

Lesung und Gespräch mit Ayşe Bosse

Die Autorin liest aus und spricht über ihr Kinderbuch "Pembo. Halb und halb macht doppelt glücklich".

Das Porträtfoto zeigt Ayşe Boss. Aufgenommen hat es Nina Stiller.

Ayse Bosse hat 2021 für ihr Debüt "Pembo. Halb und halb macht doppelt glücklich" mehrere Auszeichnungen erhalten. Sie war nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 und den Korbinian-Paul-Maar-Preis-2021, hat das KIMI-Siegel für Vielfalt und Diversität in Kinder und Jugendbücher und das Kranichsteiner Kinderliteraturstipendium erhalten.

Die Autorin berichtet in der Online-Veranstaltung am 20. Januar 2022 über die Entstehung ihres Buch, die eigenen türkischen Wurzeln und über die Zerrissenheit zwischen den Kulturen und Ländern. Sie liest zudem aus ihrem Buch. Neben guter Unterhaltung verspricht der Abend sehr gute Einblicke in eine Migrationsgeschichte.

Die Lesung beginnt um 18.00 Uhr. Die Veranstaltung ist für Mitglieder der Hochschule und Interessierte aus Heidelberg und Umgebung geöffnet. Bosse ist auf Einladung des Zentrums für Kinder- und Jugendliteratur virtuell zu Gast an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Weitere Informationen auch zum Zoom-Login finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/zentrum-fuer-kinder-und-jugendliteratur.

Zu dem Buch
In ihrem temporeichen Kinderroman muss die Fünftklässlerin Pembo gegen ihren Willen mit ihren Eltern Mustafa und Mona von der wunderschönen Mittelmeerküste ins regnerische, graue Hamburg ziehen. Hier hat der Vater einen Frisörsalon geerbt. Doch Vaters Traum wird zum Albtraum für die ganze Familie, als sich der vermeintliche Frisörsalon als Hundesalon entpuppt. Spannung und Komik sind hier gleichermaßen vorprogrammiert. Zudem spielt Bosse ironisch mit kulturellen Klischees, skurillen Figuren und überraschenden Wendungen. Die türkische Sprache ist hervorragend integriert. Mit Wortlisten, Einsprengseln im Text und einem Glossar findet sie besondere Beachtung.

Hinweis

Die Abteilung Presse & Kommunikation ist zzt. primär per E-Mail zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zum Umgang der Hochschule mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".