Presse & Kommunikation

BNE-Colloquiumsreihe (2/4): "Digitale und nachhaltige Schulen"

Florian Sievert (Universität Potsdam) spricht zum Thema Transformation durch Transfer.

Auf dem Symbobild sieht man einen Schreibtisch. Auf diesem liegen verschiedene Studienunterlagen sowie in Laptop, auf dem eine Power-Point-Präsentation der PH Heidelberg zu sehen ist. Von rechts sieht man eine Hand, die sich Notizen aufschreibt.

Transfer wird als ein multidirektionaler und dynamischer Entwicklungsprozess zwischen gleichberechtigten Partner:innen verstanden. Digitalität und Nachhaltigkeit zählen gegenwärtig zu den komplexesten Entwicklungsprozessen und stellen unsere Schulen vor enorme Herausforderungen. Damit wir unseren Pädagog:innen und Klassengemeinschaften die dafür notwendigen Ressourcen zur Verfügung stellen können, brauchen wir laut Florian Sievert von der Universität Potsdam ko-kreative Prozesse mit allen Beteiligten und auf allen Ebenen.

Der Vortrag "Digitale und nachhaltige Schulen – Transformation durch Transfer" ist für Dienstag, 24. Mai 2022 um 18.15 Uhr geplant. Die öffentliche Veranstaltung im Rahmen der BNE-Colloquiumsreihe findet online statt. Die Zugangsdaten finden Sie rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn auf der Homepage des Heidelberger Zentrums Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Weitere Informationen finden Sie rechtzeitig unter www.ph-heidelberg.de/bne-zentrum.

Hintergrund
Die Colloquiumsreihe "Bildung für nachhaltige Entwicklung" der Pädagogischen Hochschule Heidelberg lädt renommierte Expert:innen verschiedener Disziplinen zum Thema Nachhaltigkeit und Entwicklung nach Heidelberg ein. Organisiert wird die Reihe von dem Heidelberger Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Unterstützung durch das Projekt "Transfer Together - Bildungsinnovationen in der Metropolregion Rhein-Neckar" der Hochschule gemeinsam mit der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Die Vortragsreihe richtet sich an Studierende und Hochschulmitglieder sowie an Interessierte der Öffentlichkeit und beleuchtet unterschiedliche, aktuelle Fragestellungen in der Gesellschaft.

Hinweis

Die Abteilung Presse & Kommunikation ist zzt. primär per E-Mail zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zum Umgang der Hochschule mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".