Presse & Kommunikation

Lesung zum Thema "Flucht"

Die Sommerlesung mit Lehrenden und Studierenden endlich wieder in Präsenz.

Das Symbolbild zeigt einen Studenten von hinten. Er sitzt im Lesesaal der Hochschule. Er liest Zeitung.

Die Sommerlesung des Zentrums für Kinder- und Jugendliteratur der Pädagogsichen Hochschule Heidelberg findet nach zwei Jahren erstmals wieder in Präsenz statt: Am Dienstag, 31. Mai 2022 wird das Thema "Flucht" im Mittelpunkt stehen: Lehrende und Studierende werden aus Büchern lesen, die von der großen Katastrophe unserer Menschheit erzählen.

Denn: Niemand flüchtet freiwillig. Es sind die Diktatoren, die Gewalttätigen, die in ihrer brutalen Willkür, Menschen verjagen und ihnen Gewalt antun. Es sind Hunger und Klimakatastrophen, die Menschen dazu bringen, sich auf einen schmerzhaften, verlustreichen, von großem Leid und Erschöpfung geprägten, die Grenzen des Aushaltbaren überschreitenden Weg zu machen, dessen Ziel ungewiss bleibt und der mitunter am Ende doch den Tod bringt. In den verschiedenen Texten sollen Fluchterfahrungen zur Sprache kommen, es soll vom unvorstellbaren Mut der Flüchtenden erzählt werden. Es sollen auch die  Menschen zur Sprache kommen, die schon vor Ort sind und die die Flüchtenden aufnehmen. Es soll von Hoffnung auf Frieden erzählt werden. 

Veranstaltungsbeginn ist 18.00 Uhr im Lesesaal (Im Neuenheimer Feld 560-562, D-69120 Heidelberg). Die im Mai geltenden Hygiene- und Nutzungsregelungen zur Vermeidung von COVID-19-Infektionen sind einzuhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/zentrum-fuer-kinder-und-jugendliteratur.

Hinweis

Die Abteilung Presse & Kommunikation ist zzt. primär per E-Mail zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen zum Umgang der Hochschule mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".