Presse & Kommunikation

Café Antiziganismuskritik und Bildung

Ein informelles Kolloquium der Arbeitsstelle Antiziganismusprävention.

Das Symbolbild zeigt den Standort Technologiepark West von Außen.

Ab dem Wintersemester 2022/23 organisiert die Arbeitsstelle Antiziganismusprävention der Pädagogischen Hochschule Heidelberg das Café Antiziganismuskritik und Bildung. Es bietet Interessierten die Möglichkeit, im Rahmen eines informellen Zusammenkommens Begriff, Geschichte und Erscheinungsformen des Antiziganismus zu diskutieren.

Studierende werden zudem die Möglichkeit erhalten, ihre eigenen Ideen und Interessen sowie thematische Abschlussarbeiten vorzustellen und etwaige theoretische, methodische und technische Probleme der Konzeption oder Bearbeitung zu besprechen. Unregelmäßig werden außerdem externe Wissenschaftler:innen als Gäste geladen, um mit diesen die gemeinsame Auseinandersetzung über einschlägige theoretische und empirische Studien zu suchen.

Das Café Antiziganismuskritik und Bildung findet monatlich und erstmalig am Montag, 24. Oktober 2022 um 16.00 Uhr statt. Die folgenden Termine sind der 21. November, 12. Dezember und der 9. Januar. Um Anmeldung per E-Mail an die Arbeitsstelle Antiziganismusprävention wird gebeten. Treffpunkt ist der Raum TW.113 (Im Neuenheimer Feld 517, D-69120 Heidelberg".

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/antiziganismuspraevention.


 

Sommerpause

Die Abteilung ist vom 20. August bis 11. September 2022 nicht besetzt. Ab dem 12. September sind wir gerne wieder für Sie da.

Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 6221 477-671 oder per E-Mail.

Weitere Informationen über unser Team finden Sie im Bereich "Ansprechpartner".