Presse & Kommunikation

Vortrag: "Neutralität und Demokratie: Wie unparteilich darf politische Herrschaft sein?"

Ein Vortrag von Professor Dr. Meinel (Göttingen), moderiert von Professor Dr. Mehring (Heidelberg).

Ein Post-it-Heft der HSE liegt auf einer Collage von Mitarbeitenden der HSE. Daneben ein Stift.

Herrschaft beruht auf dem Mehrheitsprinzip und der politischen Chancengleichheit. Aber muss sie deswegen auch "neutral" sein, wie es vor allem das Bundesverfassungsgericht in seiner Rechtsprechung zunehmend verlangt? Und was ist eigentlich politische Neutralität? Wem gegenüber besteht sie und wer entscheidet – neutral – über ihre Grenzen? In seinem Vortrag "Neutralität und Demokratie: Wie unparteilich darf politische Herrschaft sein?" am Mittwoch, 25. Januar 2023 ab 18.00 Uhr nähert sich Referent Professor Dr. Florian Meinel (Universität Göttingen) ebendiesen Grundfragen politischer Bildung aus rechtswissenschaftlicher Perspektive an.

Es handelt sich hierbei um eine Kooperationsveranstaltung mit dem Forschungs- und Transfercluster "Wertevermittlung und Neutralität" der Heidelberg School of Education (HSE), welche von Professor Dr. Reinhard Mehring (Pädagogische Hochschule Heidelberg) eröffnet und moderiert wird. Der Vortrag findet im Hörsaal 2 des Neubaues der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Im Neuenheimer Feld 562, D-69120 Heidelberg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hse-heidelberg.de/events.

Über die Heidelberg School of Education
Die HSE wurde 2015 als gemeinsame hochschulübergreifende Einrichtung der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gegründet. Sie stellt das institutionelle, strategische und ideelle Zentrum der kooperativen Lehrer/innenbildung am Standort Heidelberg dar. Ihr Aufbau und die nachhaltige Etablierung werden im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bis 31. Dezember 2018 bzw. in modifizierter Form bis Ende 2023 gefördert.