Presse & Kommunikation

"Bildung bitte!" (2/6): "Allzeit zuhanden"

08.11.2018

Professor Dr. Kalz und Dr. Schulze sprechen über die Gestaltung von digitalen Lernszenarien.

An der Pädagogischen Hochschule Heidelberg startet im Wintersemester 2018/2019 die Veranstaltungsreihe "Bildung bitte!" für all diejenigen, die selbst lehren (werden) oder sich dafür interessieren, wie an Schule und Hochschule gelehrt wird. Die Veranstaltungsreihe wird von der Professional School der Hochschule organisiert und zeichnet sich durch Praxisnähe und direkte Umsetzbarkeit aus. Die Teilnehmenden erwarten keine klassischen Lehrvorträge, sondern sie erfahren Lehre und Lernen unter Einsatz digitaler Möglichkeiten "am eigenen Leib".

Den Auftakt bilden im Herbst 2018 sechs Veranstaltungen zum Themenkomplex "Digitalisierung für Schule und Hochschule": Lehrende der Pädagogischen Hochschule stellen vor, wie (Hoch-)Schullehre in einer digitalen Welt aussehen kann, welche Instrumente sich für sie persönlich und in ihren fachdidaktischen Kontexten bewährt haben und welche besonderen Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten in der Lehre damit verbunden sind.

Am Donnerstag, 8. November 2018 sprechen Professor Dr. Marco Kalz und Dr. Annette Schulze (Institut für Kunst, Musik und Medien) zum Thema "Allzeit zuhanden: Mobile und kontextualisierte Lernszenarien gestalten mit digitalen Medien": Während die Verbindung von Lernkontexten lange Zeit eine große Herausforderung für die Bildung darstellte, sind mittlerweile durch digitale Technologie neue Kombinationen von analogen und digitalen Aktivitäten und Werkzeugen möglich, die weit über das klassische Verständnis von "Blended Learning" hinausgehen. Diese sogenannten "augmentierten Lernszenarien" ermöglichen es, (Lern-)aktivitäten in der realen Welt durch verschiedene Typen von digitalen Medien anzureichern. Dabei gibt es eine große Bandbreite zwischen Lernszenarien mit hohem Grad der Anreicherung (unter Nutzung von Augmented Reality) und Lernszenarien, die sich eher auf die Implementation von Lernaufgaben in einem spezifischen Kontext konzentrieren. Im Rahmen der Veranstaltung werden verschiedene Szenarien über kostenlos verfügbare mobile Applikationen praktisch getestet und deren Nutzen für schulisches und außerschulisches Lernen diskutiert.

Die Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr; Veranstaltungsort ist die Aula im Altbau der Hochschule (Keplerstraße 87, D-69120 Heidelberg). Eine Anmeldung unter www.ph-heidelberg.de/bildungbitte ist nicht notwendig, erleichtert aber die Planung.