Presse & Kommunikation

Weiterbildung: "Lehrer/innen-Gesundheit"

02.03.2018

Eine Veranstaltung für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende. Um Anmeldung wird gebeten.

Lehrerinnen und Lehrer üben ihren Beruf in der Regel über fast vier Jahrzehnte aus. Den vielfältigen Anforderungen des Berufsalltagskann dabei nur gerecht werden, wer an Leib und Seele gesund ist und bleibt. Studien zeigen jedoch immer wieder, dass dies häufig nur unzureichend gelingt. Zwar gehören Prävention und Gesundheitsförderungzu den Leitperspektiven des baden-württembergischen Bildungsplans von 2016; der Gesundheit der Lehrerinnen und Lehrer selbst wird in der Ausbildung an der Hochschule und im Schulalltag jedoch erst seit Kurzem Aufmerksamkeit geschenkt.

Mit dieser kostenlosen Weiterbildungsveranstaltung der Heidelberg School of Education, finanziert aus Mitteln des Projekts heiEDUCATION, soll die Bedeutung der eigenen Gesundheit für Lehrerinnen und Lehrer herausgearbeitet sowie an konkreten Beispielen veranschaulicht werden, wie diese im Schulalltag erhalten und gefördert werden kann. Der Workshop führt Lehrerinnen und Lehrer sowie Studierende mit dem Berufsziel Lehrer/in mit wissenschaftlichen Expert/innen und Praktiker/innen der Lehrer/innen-Gesundheit zusammen. Hierdurch soll ein in doppelter Weise produktiver Austausch entstehen: zwischen Studierenden und Lehrkräften sowie zwischen Theorie und Praxis.

Die Weiterbildung startet am 2. März und wird am 9. April forgesetzt. Im Zeitraum dazwischen ist die Bearbeitung einer praxisnahen Hausaufgabe zu einem Fortbildungsschwerpunkt vorgesehen. Bitte melden Sie sich aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl per E-Mail an (hse-weiterbildung@remove-this.heiedu.ph-heidelberg.de).

Weitere Informationen finden Sie zeitnah unter www.hse-heidelberg.de/weiterbildung.

Über die Heidelberg School of Education
Die HSE wurde 2015 als gemeinsame hochschulübergreifende Einrichtung der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gegründet. Sie stellt das institutionelle, strategische und ideelle Zentrum der kooperativen Lehrer/innenbildung am Standort Heidelberg dar. Ihr Aufbau und die nachhaltige Etablierung werden durch das Verbundprojekt "heiEDUCATION" im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zunächst bis 31. Dezember 2018 gefördert.