WeiterbildungProfessional School

Referentinnen und Referenten

Wir arbeiten mit den Dozentinnen und Dozenten der PH Heidelberg zusammen, die ihre Expertise in unsere Fort- und Weiterbildungen einbringen. Darüber hinaus engagieren wir auch externe Referentinnen und Referenten.

Christine Becker

Kontaktstudium DaF/DaZ

Zur Person

Ausbildung

  • Abschluss des Diplom-Studienganges Literaturübersetzen und der Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Université de Nantes
  • DAAD-Sprachassistentin am Germanistischen Institut der Universität Stockholm
  • Seit 2007 Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache ebenda und nebenberuflich Referentin für Lehrerfortbildungen des Goethe-Instituts
  • 2012 Beginn des Promotionsstudiums an der Universität Stockholm und im Rahmen eines Cotutelle-Vertrages an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Abschluss Oktober 2017).
    Titel der Dissertation: Kulturbezogenes Lernen in asynchroner computervermittelter Kommunikation - Ein empirische Untersuchung von Online-Diskussion im universitären Landeskundeunterricht.

Prof. Dr. Vera Heyl

Kontaktstudium Low Vision

Zur Person

Ausbildung

  • 1996 Diplom in Psychologie, Universität Heidelberg
  • 2005 Promotion in Psychologie, Universität Heidelberg
  • seit 2011 Professorin für Psychologie in sonderpädagogischen Handlungsfeldern mit dem Schwerpunkt Blinden- und Sehbehindertenpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Themen

  • Erleben und Verhalten unter der Bedingung einer Sehschädigung
  • Einstellungen zu Inklusion

Eva-Kristina Franz

Inklusion

Zur Person

Ausbildung

  • Geschäftsführerin der Didaktischen Werkstatt Sachunterricht an der Pädagogischen Hochschule Freiburg; Lehrkoordinatorin der lehramtsbezogenen Studiengänge am Institut für Erziehungswissenschaft
  • Sonderpädagogin
  • 2018: Ernennung zur Akademischen Rätin
  • seit 2017: Fachschulrätin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Grundschulpädagogik, Unterrichtsentwicklung und Professionalisierung
  • 2011: Promotion (magna cum laude) an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe; Titel der Dissertationsschrift: „Lernwerkstätten an Hochschulen - Orte der gemeinsamen Qualifikation von Studierenden, pädagogischen Fachkräften des Elementarbereichs und Lehrkräften der Primarstufe.“
  • bis 2003: Grundständiges Studium für das Lehramt an Sonderschulen an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit der 1. Fachrichtung Hörgeschädigtenpädagogik, der 2. Fachrichtung: Geistig- und Mehrfachbehindertenpädagogik und dem Unterrichtsfach Heimat- und Sachunterricht (Vertiefungsfach: Geschichte)

Themen

  • Inklusion
  • Didaktische Adaptivität (im Sachunterricht der Grundschule)
  • Professionalisierung & Lehrerbildung
  • Lernwerkstattarbeit an Hochschulen

Prof. Dr. Markus Lang

Kontaktstudium Low Vision

Zur Person

Ausbildung

  • 1994 1. Staatsexamen Lehramt für Sonderschulen, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • 1996 2. Staatsexamen Lehramt für Sonderschulen, Staatliches Seminar für Schulpädagogik Heidelberg
  • 2002 Promotion, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • seit 2013 Professor für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik

Themen

  • Didaktik des Unterrichts für blinde und hochgradig sehbehinderte Schülerinnen und Schüler
  • Schriftspracherwerb blinder Kinder
  • Frühförderung blinder Kinder
  • Brailleschrift

AM Lissette Mächler

Zertifikatsstudium DaF/DaZ

Dr. Kai Neubauer

Kontaktstudium DaF/DaZ

Zur Person

Ausbildung

  • Studium von Romanistik, Germanistik und DaF in Düsseldorf (bis 1994)
  • Promotion in Germanistik (2000)
  • Seit 1995 als DaF-Dozent in Pisa/Italien und am Goethe-Institut Freiburg und Mannheim
  • Seit 2011 in der Zusatzqualifikation DaF der PH Heidelberg Seminare im Bereich Grammatik und Wortschatz
  • 2016 Unterrichtspraxis in Flüchtlingskursen der Erstaufnahmestelle Mannheim

Themen

Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Kubra Salah- Kanatli

Kontaktstudium DaF/DaZ

Zur Person

Ausbildung

  • Lehramtsstudium, währenddessen Zertifikat "Deutsch als Fremdsprache/ Frühes Fremdsprachenlernen"
  • Masterstudium Bildungswissenschaften, Schwerpunkt Fachdidaktik
  • Dozentin in Integrationskursen an der VHS Heidelberg
  • Leiterin Vorbereitungskurse auf DaF-Prüfungen
  • Prüferlizenzen (Deutschtest für Zuwanderer, B1/B2, C1/C2, Medizin und Pflege)
  • Im Moment Realschullehrerin (Deutsch, Englisch, Ethik) und Dozentin im Bereich DaF/DaZ

Themen

Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Dr. phil. Veronika Strittmatter-Haubold

Schulentwicklung, Coaching, Kontaktstudium DaF/DaZ

Zur Person

Ausbildung

  • Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Erwachsenenpädagogik. Ergänzende Weiterbildungen in Arbeitsmethoden der Humanistischen Psychologie, Organisationsentwicklung und Systemisches Coaching

Themen

  • Begleitung und Unterstützung von Mensch in Entwicklungsprozessen und Veränderungsvorhaben
  • systemische Beratung von Arbeitsgruppen und Temas
  • Weiterbildungen und deren Konzeption, Führungstrainings und –coaching, Projekt- und Entwicklungsmoderation

Dr. Ramona Thümmler

Zur Person

Erziehungswissenschaftlerin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, derzeit als Akademische Oberrätin an der Technischen Universität Dortmund im Bereich soziale und emotionale Entwicklung in Rehabilitation und Pädagogik tätig.
Sie forscht und lehrt zu den Themen Bedeutung von Flucht und Migration, interprofessionelle Kooperation sowie Kinder und Jugendliche mit auffälligem Verhalten in der Schule.

Interesse

Wenn Sie Interesse daran haben, für uns als Referentin oder Referent tätig zu werden, sprechen Sie uns gerne an.
Telefon: +49 6221 477 522
E-Mail: profschool@remove-this.ph-heidelberg.de

Beatriz Bascon-Wolf

Kontaktstudium DaF/DaZ

Zur Person

Ausbildung

  • Diplomübersetzerin für Französisch und Spanisch
  • an der PH Heidelberg Master Bildungswissenschaften, mit dem Schwerpunkt Zweit- und Fremdsprachen
  • Gleichzeitig Zusatzqualifikation DaF, Abschluss: "Diploma of Advanced Studies für Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache" der Professional School der PH Heidelberg
  • Seit 2013 Unterrichtpraxis bei Flüchtlings-und Migrantenkindern an einer Gesamtschule in Hessen in Deutsch als Zweitsprache, mit dem Ziel, diesen den Übergang in eine Regelklasse des deutschen Schulsystems und damit auch einen Schulabschluss zu ermöglichen

 

Wolfgang Bentzinger

Lehrkräftefortbildung Mathematik

Zur Person

Ausbildung

  • Studium am Pädagogischen Institut Heidelberg.
  • 1. und 2. Dienstprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Daraufhin 33 Jahre Tätigkeit im Schuldienst (1958 - 1991) als Klassen- und Fachlehrer an verschiedenen Volksschulen, Alleinlehrer an einer einklassigen Dorfschule, Konrektor an einer Grund- und Hauptschule, Rektor an einer Grund-, Haupt- und Werkrealschule, Fachberater Mathematik.
  • 10 Jahre Tätigkeit in der Schulverwaltung (1991 - 2001) als Schulrat und Schulamtsdirektor beim Staatlichen Schulamt Mannheim.
  • Seit 2001 Lehrauftrag für Didaktik und Methodik der Mathematik an der PH Heidelberg. Mitarbeiter und Vorsitz in Lehrplankommisionen Mathematik für Grundschulen, Orientierungsstufen, Hauptschulen, Werkrealschulen. Mitherausgeber und Mitautor verschiedener Unterrichtswerke und von Materialien für die Lehrerfortbildung. Über viele Jahrzehnte tätig in der Lehrerfortbildung auf regionaler Ebene, an den Staatlichen Akademien und im Ausland.

Themen

  • Mathematik für Grundschulen, Orientierungsstufen, Hauptschulen, Werkrealschulen

Ulrike Conrad

Schulentwicklung und Coaching

Zur Person

Ausbildung

  • Nach dem Studium der Biologie (Diplom) an der Universität Freiburg als Lektorin und Programmplanerin bei wissenschaftlichen Verlagen in Heidelberg tätig, mehrere Jahre Auslandserfahrung (USA), wissenschaftliche Projekt- und Veranstaltungsmanagerin am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) bis 2015
  • Erfahrung in interkultureller Kommunikation sowie in systemischem Coaching für Langzeitarbeitslose und Menschen in problematischen sozialen Systemen
  • Weiterbildungen in Achtsamkeitstraining MBSR und Gewaltfreier Kommunikation

Themen

  • Systemisches Coaching, insbesondere auch für Wissenschaftler(innen), Konfliktmanagement, Gewaltfreie Kommunikation, Yoga & Achtsamkeitstraining
  • „In einer wertschätzenden Haltung begleite ich Sie, wieder in Kontakt mit sich selbst zu kommen, um an Ihre innere Kraft anschließen zu können. Gemeinsam können wir lösungsorientiert Möglichkeiten einer sinnvollen Arbeits- und Lebensgestaltung entwickeln. Gerne unterstütze ich Sie oder Ihr Team dabei, Ihre Perspektive auf Situationen zu verändern und dadurch Konflikte zu lösen, Ihre Kommunikation zu verbessern und neue Wege zu beschreiten.“
  • Systemisches Coaching & Kommunikationstraining

Frank Laemers

Kontaktstudien Low Vision und Inklusive Pädagogik

Zur Person

Ausbildung

  • 1997 1. Staatsexamen Lehramt für Sonderpädagogik, Universität Dortmund
  • 1998-2001 Koordination des EU-Projekts „Low Vision in Early Intervention“, Uni Dortmund
  • 1998-2010 Unterrichtstätigkeit an Schulen
  • 2012 akadem. Mitarbeiter, PH Heidelberg

Themen

  • Low Vision im Kindes- und Jugendalter
  • Sehen – Visuelle Wahrnehmung – zerebral bedingte Sehschädigungen (CVI)
  • Frühförderung von Kindern mit einer Sehbehinderung
  • Gemeinsamer Unterricht / Inklusion

  • Henriksen, Anne; Laemers, Frank (2016): Funktionales Sehen. Diagnostik und Interventionen bei Beeinträchtigungen des Sehen. Würzburg: Edition Bentheim.

Sascha Lieneweg

Schulentwicklung

Zur Person

Ausbildung

  • Studium der Politischen Wissenschaft, der Geographie, der Germanistik und des Schulmanagements an der Universität Heidelberg und der Technischen Universität Kaiserslautern (Abschluss: Master of Art).
  • Ergänzende Weiterbildung u.a. in systemischem Coaching und im systemischen Führen von Bildungsorganisationen.
  • Referent für Evaluation am Landesinstitut für Schulentwicklung, Vorstandsmitglied der Finder-Akademie e.V. und Lehrbeauftragter am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg.

Themen

  • Begleitung und Unterstützung von Menschen in schulischen Organisationen bei der Entwicklung innovativer, strukturverändernder Projekte
  • Umgang mit besonderen Herausforderungen bei der Veränderung des Gymnasiums
  • Lehrbarkeit und das Lehren einer professionellen pädagogischen Haltung
  • Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement in Schulen

Dr. Michael Neuberger

Heidelberger SportlehrerInnen-Seminar

Zur Person

Ausbildung

  • 1995 - 1999 Studium an der PH Heidelberg
  • 2000 - 2001 Referendariat am Staatlichen Seminar für schulpraktische Ausbildung in Karlsruhe
  • 2001 - 2007 Lehrer an der Realschule Linkenheim
  • 2001 - 2002 Promotionsaufbaustudium an der PH Karlsruhe
  • 2003 - 2006 Promotion an der PH Heidelberg
  • 2002 - 2007 Lehrbeauftragter an der PH Heidelberg im Fachbereich Sportpädagogik
  • 2007 - 2009 Abgeordneter Lehrer an der PH Heidelberg
  • seit 2002 Referent des Turngaus Karlsruhe im Rahmen der Übungsleiter- und Trainerausbildung
  • seit 2009 Akademischer Mitarbeiter im Fachbereiche Sportpädagogik an der PH Heidelberg
  • seit 2018 Akademischer Oberrat in der Abteilung Sportwissenschaft/ -pädagogik an der PH Heidelberg

Themen

<section>

  • Schulsportorientierte Trainings- und Bewegungslehre
  • Körperbildung und Bewegungsbildung in der Grundschule
  • Kommunikation im Sport
  • Leichtathletik
  • Volleyball
  • Basketballspiel
  • Rückschlagspiele
  • Wintersportkurs
  • Fitness entwickeln
  • Motorisches Lernen
  • Erlebnisorientiertes Lehren und Lernen

</section>



Silke Schwarz

Training und Coaching

Zur Person

Ausbildung

  • Studium an der Musikhochschule Freiburg (Diplome in Gesang und Musikpädagogik), sowie an der PH Heidelberg (M.A. Bildungswissenschaften, Profil „Führung und Innovation in Bildungsinstitutionen“)
  • seit 1999 Stimmcoach
  • 2002-2015 Opern- und Konzertsängerin auf nationalen und internationalen Bühnen
  • seit 2012 Dozentin an unterschiedlichen Hochschulen (Musikhochschule Freiburg, PH Heidelberg, SRH Heidelberg, Mannheim Business School)
  • 2015-2016 Professurvertretung in der Fakultät für Sozial- und Rechtswissenschaften an der SRH Heidelberg
  • Seit 2016 Trainerin und Partner bei INNOVATE! Workshops and Trainings for Innovation and Change

Themen

  • Coach und Trainerin mit den Schwerpunkten Präsentation, Kommunikation, Sprache, Ästhetische Bildung, Kreativität und Mentaltraining

Dr. Mathias Schillmöller

Musik-Atelier

Zur Person

Ausbildung

  • Studium in Freiburg und Paris der Schulmusik, Klavier, Dirigieren, Romanistik, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft
  • Promotion über Ravels Oper "Das Kind und die Zauberdinge"
  • Seit 1995 unterrichtete er die Fächer Musik und Französisch an der Deutschen Schule Paris und am Deutsch-Französischen Gymnasium Freiburg und betreute Chöre, Bigbands und Orchester.
  • Daneben hatte er von 2004 bis 2017 einen Lehrauftrag für Microteaching an der Musikhochschule Freiburg inne und arbeitete regelmäßig als Regisseur im Bereich Performance und Musiktheater.
  • Seit dem 01. Oktober 2017 ist Mathias Schillmöller Dozent an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Seine Forschungsschwerpunkte sind kreatives Klassenmusizieren, ästhetische Bildung in dynamischen Zwischenräumen, Didaktik der populären Musik und inter-kulturelle Performance.

Themen

  • Musikpädagogik, Musikdidaktik, MusiK-Kunst, Didaktik populärer Musik,
  • Schulpraktika, Klassenmusizieren, schulbezogenes Arrangieren, Performance

 

Maximilien Vogel

Kontaktstudium DaF/DaZ

Zur Person

Ausbildung

  • Studium an der Universität Heidelberg: Romanistik und Germanistik auf Lehramt
  • Seitdem als freier Übersetzer und Lektor tätig
  • Parallel dazu: Dozent für verschiedene Bildungsträger
  • Seit 2004 vornehmlich in Integrationssprachkursen
  • 2011 im Rahmen der Zusatzqualifikation DaF Lehraufträge an der PH Heidelberg
  • Ebenfalls an der PH 2016/17 als akademischer Mitarbeiter und Leitung des Zertifikatskurs »Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache«