WeiterbildungProfessional School

Religionspädagogische Gespräche zwischen Juden, Christen und Muslimen:
Jüdische, christliche und muslimische Schüler – Religiöse Positionierungen im Kontext eines zukunftsfähigen Religionsunterrichts

Termine
05.03.2018          13:30 - 18:00 Uhr
06.03.2018          08:30 - 16:00 Uhr

Zielgruppe
Jüdische, katholische, evangelische und islamische Religionslehrkräfte

Ziel der Veranstaltung
Schon jetzt begegnen sich jüdische, christliche und muslimische Schüler in besonderen fächerübergreifenden Formaten des Religionsunterrichts. Vor dem Hintergrund der intra-religiösen, inter-religiösen und lebenweltbezogenen Pluralitäten will die Tagung

  • Einblick geben in und sensibilisieren für die jeweilige Wahrnehmung der Schüler hinsichtlich ihrer spirituellen Erfahrungen, Erkenntnisse, Interessen und Hoffnungen
  • didaktisch-methodische Anregungen über Religionsgrenzen hinweg weitergeben,
  • Entwicklungen der gegenwärtigen Unterrichtskultur kritisch-konstruktiv reflektieren und
  • zwischen Judentum, Christentum und Islam gemeinsam verhandelte und vereinbarten Bildungsstandards und Kompetenzen eines zukunftsfähigen konfessionellen Religionsunterrichts sondieren.

Veranstaltungsort
Hochschule für Jüdische Studien, Landfriedstraße 12, 69117 Heidelberg, Raum: S4

Hier finden Sie den Flyer der Fortbildung und den Link zur Anmeldung.