WeiterbildungProfessional School

Veranstaltungen auf Abruf

 

Schulinternen Fortbildung und Pädagogische Tage

Sie sind auf der Suche nach einer schulinternen Fortbildung oder benötigen inhaltliche Unterstützung bei der Planung eines Pädagogischen Tages für das gesamte Kollegium?

Angebote zu den nachfolgenden Themen können jederzeit über die Professional School abgerufen werden. Wir vermitteln den Kontakt zu den jeweiligen Referent/innen und unterstützen bei der Terminfindung und Organisation.

Sollte das Thema Ihrer Wahl nicht dabei sein, suchen wir für Ihr Wunschthema gerne nach geeigneten Referent/innen an der Pädagogischen Hochschule.

Das Feldermodell im Deutschunterricht

Zielgruppe
Lehrkräfte der Schularten HS/WRS, RS, GMS, GYM, bei Bedarf auch GS

Thema
Diese Fortbildungsveranstaltung macht die TeilnehmerInnen mit den fachwissenschaftlichen Grundlagen des Feldermodells vertraut, damit es zur Analyse von Sätzen und Texten verwendet werden kann.

Mehr erfahren

In dieser Fortbildungsveranstaltung erhalten die TeilnehmerInnen zunächst einen Überblick über die Relevanz des Themas Feldermodell im Deutschunterricht und den Bezug zum Bildungsplan und erwerben fachwissenschaftliche Hintergründe zur Verbklammer im Deutschen und der Feldergliederung des Satzes. Sie erfahren, was satzstrukturell typisch für die deutsche Sprache ist, lernen die typisch deutsche Klammerstruktur kennen und lernen, verschiedene Arten der Verbklammer und grammatische Satzstellungstypen zu unterscheiden.

Darüber hinaus lernen Sie Didaktisierungsmöglichkeiten wie den Systematischen Grammatikunterricht mit Hilfe des Feldermodells kennen und erörtern anhand von Erfahrungen aus der Praxis didaktische Möglichkeiten und Grenzen.

Referentin
AOR Stephanie Schönenberg

Umfang
Halbtagesfortbildung (bei Bedarf auch länger)

Kosten
100€ + Fahrtkosten für die Referentin

Anmeldung (Bitte beachten Sie die Hinweise zum Anmeldeverfahren!)
Schulen/Kollegien im Bezirk des Regierungspräsidiums Karlsruhe, bzw. des Schulamtes Mannheim können sich über LFB-Online mit der Lehrgangsnummer 74V2G für die Abrufveranstaltung registrieren.
Bitte geben Sie bei der Lehrgangssuche die Lehrgangsnummer ein!

Didaktik der Kommasetzung

Zielgruppe
Lehrkräfte der Schularten HS/WRS, RS, GMs, GYM, bei Bedarf auch GS

Thema
Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die Grundprinzipien der Kommasetzung des Deutschen sowie mögliche Erwerbsschwierigkeiten. Außerdem soll ein didaktischer Alternativzugang zur Kommasetzung nach dem Propositionsmodell erlernt werden.

Mehr lesen

Referentin
AOR Stephanie Schönenberg

Inhalt
In der Sekundarstufe und darüber hinaus ist Kommasetzung oft ein leidiges Thema, weil einige SchülerInnen nicht von der Vielzahl der vermittelten Regeln und intensivem Üben sowie Hilfestellungen durch Signalwörter profitieren können. In dieser Fortbildung mit Vortragsphasen und erarbeitenden Seminarsequenzen mit Selbsterprobungen sollen daher gängige Didaktisierungen im Feld der Kommasetzung kritisch beleuchtet werden und es wird ein Alternativmodell zur Vermittlung der Kommasetzung vorgestellt. Dieser Zugang zur Kommasetzung vermeidet eine Ansammlung von Einzelregeln und möchte den SchülerInnen durch das Grundprinzip der „Verbhaltigkeit“ Sicherheit im Kernbereich der Kommasetzung geben. Je nach Klassenstufe lassen sich hierfür unterschiedliche Bilder und Wege zur Didaktisierung finden und auch eine Anknüpfung an das nun verbindliche Feldermodell ist möglich, weshalb innerhalb der Fortbildung auch unterrichtspraktische Vorschläge angeboten und diskutiert werden.

Sofern auch Peripheriebereiche der Kommasetzung mit thematisiert werden sollen, ist eine darauf aufbauende zweite Fortbildung sinnvoll. Dies bietet sich zeitlich versetzt nach der Erprobung des Kernmodells an.

Umfang
Habtagesfortbildung (bei Bedarf auch länger)

Kosten
100€ + Fahrtkosten für die Referentin

Unterstützung bei der Entwicklung des schulinternen Rechtschreibkonzepts

Thema
In dieser Fortbildungsveranstaltung aus dem Bereich Deutsch erhalten Schulen Unterstützung bei der Entwicklung des schulinternen Rechtschreibkonzepts bzw. reflektieren und überarbeiten gemeinsam ein bereits entwickeltes Konzept, um es für den jeweils spezifischen Bedarf zu optimieren.

Mehr lesen

Referentin
AOR Stephanie Schönenberg

Inhalt
Die Inhalte und der notwendige Zeitrahmen richten sich nach dem konkreten Anliegen und den zeitlichen und personellen Ressourcen der jeweiligen Schule. Sinnvoll ist es sicherlich, anstelle einer Einmalveranstaltung eine Begleitung des Entwicklungsprozesses durch mehrere aufeinander aufbauende Termine anzustreben.

Eine erste Basis zur Entwicklung oder Modifikation des Rechtschreibkonzepts können Aspekte sein wie offene Fragen und Diskussionspunkte des Kollegiums, die Kompetenzdefinition des Rechtschreibrahmens, z.B.:

  • Welche Aspekte bedienen wir bereits, wo brauchen wir Impulse für Umsetzungsmöglichkeiten zur Stärkung einzelner Teilkompetenzen?
  • Wo haben wir ggf. fachliche oder didaktische Unsicherheiten und könnten Input von außen gebrauchen?
  • Wo stellen wir immer wieder Schwierigkeiten bei den Schülern fest und wie kann man didaktisch sinnvoll unterstützen?
  • Wie können vorhandene und etablierte Bausteine systematisiert, ggf. modifiziert, ergänzt oder besser vernetzt werden?
  • Welche Absprachen und Verbindlichkeiten wollen wir festlegen und sind notwendig, um systematisch arbeiten zu können, und wo sind Freiräume sinnvoll und notwendig?
  • Welche Lehr-/Lernmaterialien nutzen wir, was hat sich bewährt, wo sind Schwierigkeiten aufgetreten oder was sind aus aktueller Sicht kritisch zu reflektierende Bausteine des Materials und was kann sinnvoll modifiziert/ergänzt/ersetzt werden?

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, im Feld der Rechtschreibdidaktik und Orthographietheorie Bausteine vorzuschlagen und angepasst an die Bedürfnisse der Schule in Fortbildungen anzugehen, es können aber auch konkrete Anliegen der Schule in einer Einmalveranstaltung thematisiert werden, wie beispielsweise die Ritualisierung von Rechtschreibgesprächen, der Umgang mit Falschschreibungen, Möglichkeiten der Lernstanderfassung sowie Formen der Leistungsbeurteilung, didaktische Möglichkeiten im Feld der Großschreibung, Auffrischung der fachwissenschaftlichen Grundlagen der deutschen Orthographie, etc.

Umfang
Individuell am Bedarf der Schule ausgerichtet.

Kosten
200€ für Ganztagesveranstaltungen
100€ für halbtägige Veranstaltungen
+ Fahrtkosten für die Referentin

Planung und Durchführung strategieorientierten Schreibunterrichts

Zielgruppe
Lehrkräfte unterschiedlicher Fächer (v.a. HS/WRS, RS, GMS, GYM)

Thema
In dieser Fortbildungsveranstaltung im Bereich Deutsch sollen Lehrkräfte Möglichkeiten dargelegt bekommen, wie sie Schülerinnen und Schüler beim Schreiben von Texten in allen Fächern unterstützen können.

Mehr erfahren

Referent
Valentin Unger

Inhalt
Diese Fortbildungsveranstaltung zur Planung und Durchführung strategieorientierten Schreibunterrichts bietet Lehrkräften theoretische Modelle sowie praktische Übungen und Anwendungen für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I.
Innerhalb der Fortbildung wird der Fokus auf drei zentrale Elemente des Schreibunterrichts gelegt: Erstens auf die praktische Nutzung von Schreibstrategien im Unterricht, zweitens auf die effektive Schreibvermittlung (u.a. durch motivierende Schreibaufgaben) und drittens auf die kriteriengeleitete Analyse von Schülertexten.

Umfang
Indidviduell am Bedarf der Schule ausgerichtet.

Kosten
200€ für Ganztagesveranstaltung
100€ für halbtägige Veranstaltungen
+ Fahrtkosten für den Referenten

Einführung in die Programmierung von Robotern

Zielgruppe
Lehrkräfte der Schularten HS/WRS, RS, GMS, Gym, BS, ähnlich auch für GS möglich

Thema
In dieser Fortbildungsveranstaltung des Bereichs Naturwissenschaft und Technik erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Einblick in die Programmierung von Robotern anhand des Lernroboters Dash und praktischen Beispielen.

Mehr erfahren

ReferentInnen
Prof. apl. Dr. Nicole Marmé, Dr. Jens-Peter Knemeyer

Inhalt
Im Rahmen dieser Fortbildungsveranstaltung zur Programmierung von Robotern erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Einblick in die unterschiedlichen Apps und Programmierumgebungen des Lernroboters Dash anhand von praktischen Beispielen. Es werden verschiedene Einsatzzenarien von Robotern vorgestellt und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung erhalten die Möglichkeit, den Lernroboter Dash selbst auszuprobieren, sich von den verschiedenen Möglichkeiten inspirieren zu lassen und eigene Ideen für den praktischen Einsatz im Unterricht zu entwickeln. Vorkenntnisse im Umgang mit Computern oder Programmierung werden nicht erwartet.

Umfang
Ganztagesfortbildung von 9:00-17:00 Uhr

Kosten
200€ + Fahrtkosten für den/die ReferentIn

Verhaltens-ABC: Effektiver Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten im Schulalltag

Zielgruppe
Lehrkräfte und Seminarleiter/innen der Grundschule

Thema
In dieser Fortbildungsveranstaltung aus dem überfachlichen Bereich erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine praxisnahe Schulung in Präventions- und Interventionsmaßnahmen für den positiven und effektiven Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten im Schulalltag.

Mehr erfahren

Referentin
Dr. Lysett Babocsai

Inhalt
Diese Fortbildungsveranstaltung bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine praxisnahe Schulung in Präventions- und Interventionsmaßnahmen für den positiven und effektiven Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Rahmen der Fortbildung angeleitet, diese bei Schülerinnen und Schülern in der Grundschule im Schulalltag durchzuführen.

Im ersten Teil der Veranstaltung werden die theoretischen Grundlagen wie Ursachen von Verhaltensauffälligkeiten, Leitlinien zum Umgang mit Schülerinnen und Schülern mit Verhaltensauffälligkeiten und evidenzbasierte Ansätze zur Verhaltensmodifikation erarbeitet. Darauf aufbauend erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im zweiten Teil der Veranstaltung eine praktische Anleitung zur Umsetzung von Präventions- und Interventionsstrategien im Schulalltag.

Umfang
Ganztagesfortbildung von 9:00-17:00 Uhr

Kosten
200€ + Fahrtkosten für die Referentin

Kontakt

Tel.: +49 6221 477 522
Mo - Fr, 9:30 - 12:00 Uhr
E-Mail:profschool@ph-heidelberg.de