WeiterbildungProfessional School

Zertifikats- und Kontaktstudien

 

Die Professional School bündelt die Kontakt- bzw. Modulstudien für Berufstätige. Mit allen Studienangeboten kann ein Hochschulzertifikat mit ausgewiesenen ECTS erworben werden. Die Leistungspunkte sind ggf. auf einen Masterstudiengang anrechenbar. Gemeinsam ist allen Kontaktstudien, die Teilnehmenden für die Wahrnehmung aller dynamischen und komplexen Aufgaben und Fragen im beruflichen Feld und so auch unserer Zeit zu unterstützen. Insofern stehen die Erfahrungen und Fragestellungen der Teilnehmenden im Zentrum.

Derzeit bieten wir folgende Kontaktstudiengänge an:

Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (DaF/DaZ)
Neuer Durchlauf März 2020
Berufsbegleitende Weiterbildung für Lehrende im DaF-/DaZ-Bereich und dient insbesondere der Qualifizierung für den Unterricht in Integrationskursen für erwachsene Migranten. Der Zertifikatskurs ist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als Äquivalenz sowohl zur verkürzten als auch zur unverkürzten Zusatzqualifizierung anerkannt.

Anmeldung ab sofort möglich!

Low Vision in pädagogischen Arbeitsfeldern
Berufsbegleitende Weiterbildung für Personen aller Berufsgruppen, die einen Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation vorweisen können und mit Menschen mit Sehbeeinträchtigung arbeiten.

Neuer Durchgang: Start voraussichtlich im Herbst 2021

Inklusive Pädagogik bei Schülerinnen und Schülern mit Blindheit oder Sehbehinderung - Beratung und Unterstützung in inklusiven Kontexten

Berufsbegleitende Weiterbildung für Blinden- und Sehbehindertenpädagogen in Kooperation mit der Johann Wilhelm Klein-Akademie, Würzburg

Neuer Durchgang: Start voraussichtlich im Herbst 2020

Gemeinsam Lernen
In unseren Lernarrangements beteiligen wir die Teilnehmenden aktiv an ihrem Lernprozess. Gemeinsam generieren sie mit den Lehrtrainern neues und/oder anderes Wissen. Dieses geschieht besonders durch:

·       Entdeckungen und Reflexionen von Gruppenarbeiten
·       Individuelle Praxisprojekte, die parallel zur Weiterbildung verlaufen
·       Lernfragen, die sich aus den Praxisprojekten ergeben

Die Teilnehmenden bestimmen daher die Inhalte des jeweiligen Kontaktstudiums mit und steuern ihre Lernprozesse selbst. Über die Lernsettings erhalten sie Impulse für kooperatives und partnerschaftliches Lernen und für selbstständig organisierte Projekte und Prozesse.

Satzung für Kontaktstudien
Die Pädagogische Hochschule Heidelberg bietet wissenschaftliche Weiterbildung in Form von Kontaktstudien an. Das Kontaktstudium dient der wissenschaftlichen Vertiefung und Ergänzung berufspraktischer Erfahrung. Die Rahmensatzung für Kontaktstudienangebote und die Gebührensatzung regeln die Rahmenbedingungen für alle an der Hochschule bestehenden Kontaktstudienangebote. Für Kontaktstudien in Form von Zertifikatsstudien wird die Rahmensatzung durch Kontaktstudienordnungen (KSO) ergänzt, die Sie auf den Seiten der einzelnen Angebote finden.
Rahmensatzung für Kontaktstudien

Gebührensatzung

Kontakt

Tel.: +49 6221 477 522
Mo - Fr, 9:30 - 12:00 Uhr
E-Mail:profschool@ph-heidelberg.de