Anerkennungsdatenbank

Anerkennung und Auslandsstudium

Im Zentrum des Projektes steht die vollständige Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen. Sie ist die Voraussetzung für ein Studium, in dem man ohne Studienzeitverlängerung im Ausland studieren kann. Deshalb ist ein genauer Abgleich der Module der Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit den Lehrangeboten der Partnerhochschulen notwendig.

Die Anerkennungsdatenbank dient den Studierenden und Modulbeauftragten der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und den Partnerhochschulen als eine Unterstützung zur Vorbereitung des Learning Agreements. In der Anerkennungsdatenbank kann mithilfe der Filter nach einzelnen Kriterien gesucht werden (Land, Hochschule, Semester, Fach, Modul PH Heidelberg, Modul Partnerhochschule). Zudem werden für alle Kurse die Credits angezeigt. Bitte beachten Sie, dass zur Anerkennung Ihrer im Ausland erbrachten Leistungen seitens der PH Heidelberg zumeist (im Voraus abzuklären mit dem Modulbeauftragten des jeweiligen Faches) ein benoteter Leistungsnachweis erforderlich ist. 

Wenn Sie an den Partnerhochschulen andere Veranstaltungen belegen möchten, stimmen Sie die Anerkennung vorab verbindlich mit den Anerkennungsbeauftragten der jeweiligen Fächer an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg ab und ändern Sie das Learning Agreement entsprechend.

Bitte beachten Sie:

Das Lehrangebot und die Schwerpunktsetzung der Module an den Partnerhochschule können sich ändern. Die Angaben in der Anerkennungsdatenbank dienen der Orientierung, in welchen Modulen ein entsprechendes Angebot zu finden ist. Die konkrete Abstimmung mit dem Lehrangebot der Partnerhochschulen muss deshalb jedes Semester erneut erfolgen.

Die Anerkennungsdatenbank wurde in enger Kooperation und Abstimmung mit den Fächern und Modul- und Anerkennungsbeauftragten der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und den Partnerhochschulen erstellt und bildet die Grundlage für die Erstellung der Learning Agreements. Die Datenbank dient damit sowohl Studierenden als auch Lehrenden und Modul- oder Anerkennungsbeauftragten als Unterstützung zur Erstellung des verbindlichen Learning Agreements. Die bereitgestellten Muster Learning Agreements geben eine Orientierungshilfe (Muster Learning Agreement_Schweiz, Muster Learning Agreement_USA).

Anerkennungsdatenbank (Stand 06.05.2024)

Die Anerkennungsdatenbank des Projekts wird laufend ergänzt, auch durch Angaben zu bereits erfolgreich praktizierter Anerkennung im ERASMUS+ Programm.
Mit der präzisen Gegenüberstellung von Modulen und Lehrveranstaltungen wird damit das Auslandsstudium an den Partnerhochschulen und die Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg für alle Beteiligten verbindlich planbar.

Prozess der Anerkennung
Zur Anerkennung sind folgende Schritte nötig:
1. Erstellung des Learning Agreements (Projektmitarbeiterin in Absprache mit der /dem Studierenden und den Modul- bzw. Anerkennungsbeauftragten der Fächer)
2. Erstellung desTranscripts of Records durch die Partnerhochschule
3. Vorlage von Learning Agreement und Transcript of Records beim Akademischen Prüfungsamt der PH Heidelberg
4. Verbuchung der Leistungen durch das Akademische Prüfungsamt der PH Heidelberg

Ergänzende Bemerkungen
Im Rahmen von ProMobiLGS wird das vierte Semester physisch im Ausland studiert. Für die Anerkennung der im Ausland zu erbringenden Leistungen wird ein Learning Agreement ausgefüllt. Dieses Learning Agreement zur Anerkennung der ausländischen Leistungen umfasst Module an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, die laut Studienverlaufsplan im vierten, teilweise auch im dritten oder fünften Semester studiert werden. Weil die Studiengänge und Module an den ausländischen Partnerhochschulen anders aufgebaut sind, müssen bei manchen Fächerkombinationen Module ins dritte Semester vorgezogen bzw. nach dem Auslandsaufenthalt im fünften Semester studiert werden. Zudem können aus dem fünften Semester zwei Module des ÜSB 04 (Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Gesellschaftliche Beteiligung und Verantwortungsübernahme) ins vierte Auslandssemester vorgezogen werden.