Aktuelles

27.05.2019

Wahl eines neuen Vorstands im Rahmen des 'Young Researchers Day' II

Am Montag, den 27.5. hat der Konvent einen neuen Vorstand gewählt. Der Konvent wird in Zukunft von David Hergesell und Sara Becker vertreten. Weitere Informationen erfolgen in Kürze bzw. sind dem Protokoll der Sitzung zu entnehmen, das den Mitgliedern in den nächsten Tagen zukommen wird.

Wahl eines neuen Vorstands im Rahmen des 'Young Researchers Day'

Am Montag, den 27.5. findet ab 13.00 Uhr der dritte Young Researchers Day der PH Heidelberg statt. Neben Vorträgen und Informationsveranstaltungen findet auch die Versammlung des Promovierendenkonvents statt. Im Rahmen dieser Versammlung werden auch die neuen Verstände des Konvents gewählt. Wahlberechtigt sind alle angenommenen Doktorand_innen der PH Heidelberg. Wir bitten deshalb um zahlreiches Kommen!!! Informationen zum Programm findet ihr hier.

24.10.2018

Veranstaltung zur Information und zum Austausch über befristete Arbeitsverhältnisse

Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz und das Teilzeit- und Befristungsgesetz sind für viele Beschäftigte der Pädagogischen Hochschule Heidelberg die Grundlage ihres Beschäftigungsverhältnisses. Aus diesem Grund findet am 06.11.2018 um 12.15 Uhr in Raum 130 der alten PH eine Informations- und Austauschveranstaltung des Personalrats und des Promovierendenkonvents statt. Nähere Informationen dazu findet ihr hier.

11.05.2018

3. Nachwuchswissenschaftlerinnen-Preis der PH Heidelberg

Dieses Jahr wird zum dritten Mal ein Preis für Nachwuchswissenschaftlerinnen ausgeschrieben. Ausgezeichnet wird ein "herausragendes laufendes oder im aktuellen Akademischen Jahr abgeschlossenes Promotionsvorhaben" von Doktorandinnen der PH. Das Preisgeld beträgt 2500 Euro.

 Die Ausschreibung findet ihr hier.

02.05.2018

Kürzung der Landesgraduiertenförderung geplant!!!

Das MWK plant eine Kürzung der Landesgraduiertenförderung. Der Promovierendenkonvent hat sich einer Stellungnahme des Konvents der Universität Heidelberg angeschlossen und kritisiert dieses Vorhaben und seine Auswirkungen auf die Promotionsmöglichkeiten an unserer Hochschule aufs Schärfste!!!

Die Stellungnahme findet ihr hier.

12.03.2018

Gesetz verabschiedet: Wir bekommen eine eigene Statusgruppe!

Der Landtag hat am 7.3.2018 das Hochschulrechtweiterentwicklungsgesetz (HRWeitEG) verabschiedet! Die Statusgruppe für Doktorand_innen wird also auf jeden Fall kommen! Das heißt: Mehr Mitbestimmungsrechte in der akademischen Selbstverwaltung für Doktorand_innen. Über Dateils werden wir in Kürze informieren. Die Pressemitteilung des Miniseriums findet ihr hier:

https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landtag-verabschiedet-neues-hochschulgesetz/

02.02.2018

"Empfehlung guter Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen von Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen" der DGfE

Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft hat eine "Empfehlung guter Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen von Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen" veröffentlicht. Die Stellungnahme ist hier zu lesen.

01.02.2018

Tagungszuschüsse

Auch im Haushaltsjahr 2018 gibt es für Mitglieder der Graduate School wieder die Möglichkeit, Zuschüsse für die Teilnahme an Tagungen zu beantragen. Indormationen gibt es hier.

07.11.2017

Einführung einer eigenen Statusgruppe für Doktorand_innen rückt näher

Die Landesregierung plant im Rahmen der Überarbeitung des Landeshochschulgesetzes (LHG) die
Einführung einer eigenen Statusgruppe für Doktorand_innen. Der Entwurf soll demnächst im Parlament diskutiert werden.

Das Gesetzesvorhaben kann an dieser Stelle nicht ausführlich vorgestellt werden, deshalb das wichtigste in Kürze:

  • jede_r eingeschriebene_r Doktorand_in soll automatisch Mitglied in der neuen Statusgruppe sein.
  • Doppelmitgliedschaften sind nicht mehr möglich (z.B. Studierenden- und Doktorand_innenstatus).
  • Mitarbeiter_innen sollen zwischen Doktorand_innenstatus und Mitarbeiter_innenstatus wählen können.
  • Die Statusgruppe muss durch eigene Sitze in den Gremien der Hochschule vertreten sein (Senat und Fakultätsrat).
  • Es wird ein Verwaltungsbeitrag anfallen, der pro Semester zu entrichten ist.
  • Der Service des Studierendenwerkes wird auch für die Doktorand_innen zur Verfügung stehen (Mensa, Wohnheim). Hierfür ist ein Beitrag zu entrichten.
  • Ob es ein Semesterticket geben wird, ist unklar.

Es ist vorgesehen, dass die uns betreffenden Passagen des HRWeitEG erst im Frühjahr 2019 in Kraft treten. Das heißt, wir haben ein Jahr Zeit, die Umsetzung der Vorgaben in unserem Sinne zu beeinflussen. Diese Umsatzung darf nicht ohne die Stimme der Doktorand_innen geschehen! Wir sind deshalb um jede Unterstützung von den Doktorand_innen dankbar. 

Eine Stellungnahme, die wir gemeinsam mit anderen Promovierendenkonventen des Landes erarbeitet haben, finden Sie hier.

Für Nachfragen stehen wir jeder Zeit gerne zur Verfügung.

03.08.2017

Parteienumfrage zur Bundestagswahl

Gemeinsam mit den Promovierendenkonventen des Landes und weiteren Vertretungsorganisationen des wissenschaftlichen Nachwuchses haben wir eine Befragung der Parteien zur Bundestagswahl diesen Jahres durchgeführt.

Die Fragen betreffen die Positionen der Parteien zu folgenden Themenkomplexen:

  1. Wissenschaft in Gesellschaft und Politik
  2. Promotion und Karriere in der Wissenschaft
  3. Rahmenbedingungen der Promotion
  4. Wissenschaftlicher Austausch

Wer seine Entscheidung am 24. September auch davon abhängig machen möchte, wie sich die Parteien zu diesen Themen positionieren, findet die gebündelten Antworten hier.

Wir Danken allen beteiligten Organisator_innen der Umfrage sowie den Parteien für die umfassenden Antworten!

12.04.2017

Neue Promotionsordnung gilt seid dem 8.2.2017

Nach einem langen Prozess der Verändeurngen und Überarbeitungen wurde am 8.2.2017 im Senat eine Neufassung der Promotionsordnung verabschiedet. Wichtige Punkte der neuen Ordnung sind klarere Regelungen bezüglich der publikationsbasierten Promotion sowie bezüglich des Betreuungsverhältnisses.

Die Neufassung findet ihr in unserem Downloadbereich.

Wer nach der alten Promotionsordnung promoviert aber gerne in die neue Ordnung wechseln möchte, kann dies formlos mit einem Schreiben an das zuständige Dekanat veranlassen. Wer sich unsicher ist, ob sich dies lohnen könnte, kann zwecks einer informellen Beratung gerne auf uns zukommen.

17.-18.02.2017

Treffen des Forums der Doktorand_innen-Konvente Baden-Würrtembergs in Stuttgart

Am Wochenende traf sich das Forum der Dokatorand_innen-Konvente Baden Württembergs in der staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Die PH Heidelberg war durch Christopher Kleber und Jens Geldner vertreten.

Das Forum versteht sich als Institution, zum Erfahrungs- und Informationsaustausch und als Diskussionsplattform für Themen, welche alle Konvente betreffen. Zudem strebt das Forum an, in kritischen Fragen gemeinsame Positionen, Stellungnahmen und Empfehlungen zu erarbeiten und zu formulieren sowie diese gegenüber Politik, Hochschulen und Öffentlichkeit im Namen aller Konvente zu vertreten.

Dieses Treffen stand vor allem im Zeichen der Erarbeitung eines gemeinsamen Thesenpapiers sowie der Frage der Forderung nach einer Etablierung einer eigenständigen Statusgruppe der Doktorand_innen. Außerdem soll  im Zuge der Bundestagswahlen eine Befragung der Parteien bezüglich der Situation der Jungwissenschaftler_innen stattfinden.

Es ist angedacht, dass das nächste Forums-Treffen gemeinsam von Universität und Pädagogischer Hoschule Heidelberg organisiert und im September in Heidelberg stattfinden wird.

01.02.2017

Diskussion der Neufassung der Promotionsordnung im Senat

Am 08.02.2017 wird im Senat die Neufassung der Promotionsordnung diskutiert. Dazu haben die Mitglieder eine Stellungnahme des Promovierendenkonvents erhalten. Diese wurde in der letzten Sitzung des Konvents beschlossen. Außerdem wird der Vorstand des Konvents voraussichtlich ebenfalls an der Beratung dieses Punktes teilnehmen können. Einzelheiten und Beschlüsse erfahren Sie im Anschluss daran hier.
Stellungnahme

25.01.2017

Versammlung des Promovierendenkonvents

In der Sitzung vom 25.1.2017 wurde unter anderem eine Stellungnahme zur Neufassung der Promotionsordnung diskutiert und verabschiedet. Diese wird dem Rektorat und den Senatsmitgliedern in Kürze zugehen. Außerdem haben wir die Themen besprochen, denen sich der Konvent in Zukunft in besonderer Weise widmen will. Einzelheiten erfahren Sie im Protokoll.

20.12.2016

Prekariserung und Erziehungswissenschaft

Die diesjährige Ausgabe der Zeitschrift Erziehungswissenschaft der DGfE widmet sich einem Thema, das auch wir verstärkt thematiseren möchten: Prekarisierung. Die Zeitschrift gibt es als Online-Ausgabe hier. Weiteres zum Thema finden Sie auf unserer Hompage unter Information/Prekarisierung.

12.12.2016

Einzel-Coaching möglich!

Mitglieder der Graduate School haben ab heute die Möglichkeit, sich für ein Einzel-Coaching anzumelden. Anmeldungen gehen an Sarah Oberländer. Mehr Informationen gibt es auf der Hompage der Graduate School.

Kontakt

E-Mail an den Vorstand:

David Hergesell

Sara Becker

--> Kontakt