Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Rechenzentrum

Mailverlust möglich?

Echter Mailverlust?

Der Verlust von Mails kommt systemseits extrem selten vor, da die zuständigen Verfahren (Protokolle) mit Bestätigungen und Sicherungsmaßnahmen arbeiten. Bei Serverstörungen werden die Mails in der Regel zwischengespeichert und nach Behebung der Störung zugestellt.

Es gibt nur wenige Szenarien, die wirklich zu Mailverlust führen. Zum Beispiel:

  • Eine Mail erreicht den Posteingangsserver, der Server bestätigt dem Mailtransferagenten, dass die Mail angekommen ist. Unmittelbar danach verabschiedet sich das Speichersystem des Posteingangsserver. Diese Mail ist natürlich verloren. Sollte ein derartiger Vorgang bei uns eintreten, informieren wir selbstverständlich darüber. 
  • Beim Mailverkehr über Mailinglisten kann man nicht ausschließen, dass Mails aus unterschiedlichen Gründen nicht im Postfach des Empfängers ankommen, ohne dass der Absender davon etwas erfährt.
  • Auch bei automatisch generierten Mails von Buchungssystemen o. ä. kommt es mitunter vor, dass der Absender nichts davon erfährt, wenn eine Mail aus unterschiedlichen Gründen nicht zugestellt wird.

Vermeintlicher Mailverlust

Sonstige von Anwendern und Anwenderinnen gemeldeten "Mailverluste" lassen sich in der Regel auf andere Ursachen zurückführen. Nachstehend eine Auslese aus den häufigsten Ursachen/Missverständnissen.

Stud.IP versus Mail

  • Der Unterschied zwischen dem Stud.IP-internen Nachrichtensystem und dem davon völlig unabhängigen E-Mailsystem der PH (Horde-Webmail etc.) wird nicht beachtet.
    Stud.IP-Nachrichten können an das Mailkonto weitergeleitet und dort bearbeitet werden; jedoch ist Stud.IP nicht in der Lage, E-Mails anzunehmen. Antworten auf als Mails weitergeleitete Stud.IP-Nachrichten landen also im Mailsystem und nicht im Stud.IP-Nachrichtensystem.

Auf Seiten der Empfängerin/des Empfängers

  • Mail ist vorhanden, wird aber auf einer der Folgeseiten in Webmail/Mailprogramm angezeigt.
  • Mail ist vorhanden, aber Sortierung wurde (versehentlich) geändert und Mail deshalb nicht gefunden.
  • Mail wird verzögert eingeliefert und entsprechend der Absendezeit eingeordnet und deshalb nicht gefunden.
    (Tritt besonders häufig auf, wenn  Mails über moderierte Mailinglisten mit zeitlichem Verzug nach der Einlieferung freigeschaltet werden oder bei Störungen eine Zwischenspeicherung von Mails erforderlich ist.)
  • Mail wurde versehentlich in einen Ordner verschoben oder gelöscht.
  • Es wurden versehentlich Filterregeln gesetzt.
  • Vermisste Mails lagern im Spam-Ordner.
  • Weiterleitungsadresse ist nicht korrekt eingetragen.
  • Lokale Zustellung wurde bei Weiterleitung ausgeschaltet.
  • Mailkonto hat Speichergrenze erreicht.

Manche Aktionen werden mitunter "unbebemerkt" ausgeführt: irgendein ungewollter Mausklick, unbewusstes Drücken einer Tastenkombination, schnelle Bestätigung einer Rückfrage, ...

Auf Seiten der Absenderin/des Absenders

  • Absender hat an nicht existente Adresse (Tippfehler o. ä.) adressiert und Mailer-Daemon bzw. Mail-Delivery-Subsystem-Meldung oder Popup nicht beachtet.
  • Mail mit großem Anhang wird wegen der Dateigröße vom Zielsystem nicht angenommen, entsprechende Rückmeldung des Mail-Delivery-Subsystems wurde nicht beachtet.
  • Mail wird wegen tatsächlicher oder vermeintlicher Schadinhalte von Zwischen- oder Zielsystem nicht weitergeleitet/angenommen, entsprechende Rückmeldung des Mail-Delivery-Subsystemen wurde nicht beachtet.
  • Absender hat Mail an ähnliche aber falsche Mailadresse adressiert. Beispiele: mueller statt mueller02, Axel-Mueller statt Axel.Mueller, xyz@abc.de statt xyz@abc.com ..., ...
  • To-Feld wurde nicht ausgefüllt.
  • Mail lagert im Ausgangsordner des Absenders, Mail wurde nicht verschickt.
    Tritt bei manchen Mailprogrammen bei Server- oder Netzstörungen oder bei bestimmten Firewalleinstellungen (Absenderseite) auf. (Siehe auch unter Aktuelles > Längerfristige Informationen > Probleme mit extmail?)
  • Probleme durch/mit externen Providern (z. B. mit gmx oder web.de), wie unter Aktuelles > Längerfristige Informationen beschrieben.
  • Bei der Nutzung von Outlook in einer NIcht-Exchange-Umgebung gibt das Programm in bestimmten Situationen keine Rückmeldung, wenn eine Mail nicht verschickt wird.

Mailinglisten

  • Probleme bei Mails über Mailinglisten: nicht eingetragen, mit anderer Adresse eingetragen, wegen zwischenzeitlicher Nichterreichbarkeit auf Nichtzustellung gesetzt, Mailingliste liefert wegen zu vielen ungültigen Adressen nicht oder nur teilweise aus, ....