Rechenzentrum

Filezugriff via FTP (ftpes)

FTP Zugang

  • PH-Accountinhaber/innen können per FTP über beliebige Computer auf ihre Datenbestände auf dem Filserver der PH zugreifen.
  • Sie haben dabei dieselben Zugriffsrechte wie an Computern, die direkt in das PH-Netz eingebunden sind.

FTP-Client

  • Zur Nutzung der FTP-Dienste wird auf dem Computer ein FTP-Client benötigt.
  • Für Windows eignet sich z. B. das Programm winSCP.
    • Auf PH-Dienstcomputern (FuL) ist winSCP i. d. R. installiert.
    • Gegebenenfalls (z. B. für Privatcomputer von Studierenden) kann winSPC kostenfrei heruntergeladen und genutzt werden:
      (https://winscp.net/eng/docs/lang:de).

Server- und Zugangsdaten

Nach dem Start des FTP-Clients (z. B. winSCP) werden nachstehende Daten benötigt.

Name des FTP-Servers: ftp.ph-heidelberg.de
Servertyp, Protokoll: FTPES (FTP über explizites TLS/SSL)
Wichtig: Die Nutzung von FTPES ist unbedingt erforderlich, da eine Verbindung über das native FTP-Protokoll nicht verschlüsselt ist.
User-ID, Benutzer:benutzername,
wobei für benutzername der individuelle Benutzername an der PH zu setzen ist.
Passwort:Ihr Passwort

winSCP - Anmeldung

Filezilla - Servermanager

(für PH-Geräte mit vorinstallierterm Filezilla, Version > 3.3)

  • Für Filezilla ist das offizielle (und gültige) Serverzertifikat des FTP-Servers in der Regel unbekannt. Nach sorfältiger Prüfung der Zertifikatsdaten (u. a. korrekter Name des FTP-Servers) kann das Zertifikat angenommen werden.

Laufwerke und Verzeichnisse im PH-Netz

Dateinamenskonventionen

  • Dateinamen sollen grundsätzlich keine Leerzeichen und Umlaute o. ä. enthalten, sonst können beim Hoch- bzw. Herunterladen sonderbare Effekte auftreten.
  • Ferner wird empfohlen, Dateinamen ausschließlich klein zu schreiben, dies gilt auch für den ersten Buchstaben.


Bearbeitung: support(at)ph-heidelberg.de (pm)