Institut für GesellschaftswissenschaftenSportwissenschaft / Sportpädagogik

Veröffentlichungen von den Dozentinnen und Dozenten der Abteilung Sportpädagogik

Sportdidaktik
Peter Neumann, Eckart Balz

Der ausführliche Unterrichtsentwurf
Esslinger-Hinz, Wigbers, Giovannini,Hannig, Herbert, Jäkel, Klingmüller,Lange, Neubrech, Schnepf-Rimsa

Schwimmfix
Sabine Hafner, Klaus Reischle, Schmid, Janina Donalies-Vitt

Turnen in der Schule
Sabine Hafner

Mentaltraining im Sport
Wolfgang Amler, Patrick Bernatzky, Wolfgang Knörzer

Neurowissenschaft bewegt
Wolfgang Knörzer, Martin Schley

Gesundheit ist nicht alles - was ist sie dann?
Wolfgang Knörzer, Robert Rupp

Kompetenzorientiert Sport unterrichten
Anne-Christin Roth, Eckart Balz.Judith Frohn, Peter Neumann

Etwas wagen und verantworten im Schulsport
Peter Neumann, David Katzer

Schwimmfix

Das Programm Schwimmfix zeigt Lehrern und Übungsleitern praxisorientiert, wie Vorschul- und Schulkinder schnell schwimmen lernen können!
Schwimmfix ist theoriebasiert sowie an der Schulpraxis orientiert und berücksichtigt die motorischen Voraussetzungen der Schwimmanfän-
ger im Grundschulalter, die Organisationsstrukturen der Grundschulen, Vereine und Schwimmschulen, die Schwimmhallensituation sowie die didaktischen Voraussetzungen der Lehrenden.

Etwas wagen und verantworten im Schulsport

Das Buch will Lehrkräfte motivieren, sich auf die Wagnisperspektive im Sport einzulassen und ihnen Handlungssicherheit geben. Neben der pädagogischen Orientierung stehen deshalb drei didaktische Themen im Mittelpunkt: das Erleben und das Bewältigen von Wagnissen, das Erleben und der Umgang mit Angst sowie das Erleben von Vertrauen und Verlässlichkeit. Dazu werden jeweils praxiserprobte Umsetzungshilfen und Anregungen für den Sportunterricht gegeben.

Turnen in der Schule

Turnen in der Schule -

Ein Unterrichtskonzept für die Sekundarstufe I

Turnen in der Schule ist prinzipiell etwas anderes als Turnen im Verein. So weisen Schulsporthallen – insbesondere in der Geräteausstattung – nur wenige Ähnlichkeiten mit Turnzentren auf und in der Leistungsbereitschaft sowie den Leistungsvoraussetzungen der Schüler gibt es kaum Übereinstimmungen mit trainierenden Nachwuchsturnern. Aus den Vorgaben der Schulrealität wird in diesem Band eine Konzeption für das Schulturnen in der Sekundarstufe I abgeleitet. Im Mittelpunkt stehen eine ausführliche Beschreibung und Diskussion mehrperspektivischer Formen des Lehrens und Lernens im Turnunterricht.

Mentaltraining

Im vorliegenden Buch wird nach einer Einführung in die Theorie des integrativen Sportmentaltrainings die Praxis anhand der vier Phasen des Mentaltrainingszyklus beschrieben: Orientierung und Zielfindung –die eigenen Stärken entwickeln – Umgang mit mentalen Blockaden –Erfolgskontrolle und Evaluierung. Zahlreiche Übungen ermöglichen es dem Leser, das Sportmentaltraining rasch in die eigene Praxis zu integrieren. Ausführlich beschriebene Fallbeispiele aus den Bereichen Einzel- und Mannschaftssport sowie Trainer- und Sportlehrerausbildung geben Anregungen zur Erstellung eigener mentaler Trainingspläne.

Neurowissenschaft bewegt

Diese Themestellung soll dazu anregen, Erkenntnisse der Neurowissenschaften, speziell der Neurobiologie und Neuropsychologie, im Hinblick auf ihre sportpädagogische und sportherapeutische Relevanz zu diskutieren. Besonderen Wert wird darauf gelegt, diese Diskussion nicht nur im akademischen Rahmen, sondern im regen Austausch mit Praktikern aus den Bereichen Sportpädagogik und Sporttherapie zu führen.

Gesundheit ist nicht alles

Die Publikation hat das Ziel, den interdisziplinären Diskurs zum Thema Gesundheit unter einer pädagogischen Perspektive anzuregen. Insbesondere aus der Integration von ressourcen-, bedürfnisorientierten und biografischen Ansätzen ergeben sich dabei neue Impulse für eine gesundheitspädagogische Theoriebildung.