Institut für deutsche Sprache und LiteraturSprecherziehung

Sprecherziehung - Grundlagen der mündlichen Kommunikation

 

 

Aktuelles Projekt - Bundesweiter Vorlesetag am 15. November mit Studierenden der Sprecherziehung

 

Liebe Studierende,

herzliche Einladung zu einem inklusiven Projekt am 15. November ins Mehrgenerationenhaus. Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.

Am 15. November 2019 findet der bundesweite Vorlesetag bereits zum 16. Mal statt und Studierende der Sprecherziehung und der Theaterpädagogik sind dabei! Sie haben die einzigartige Möglichkeit im Mehrgenerationenhaus Heidelberg verschiedene Vorlese- und Mitmachaktionen von Studierenden zu erleben u.a. sind kostenfreie Workshops und ein Vorlesemarathon mit dem Klassiker "Der kleine Prinz" in der Holzjurte geplant.

Hier Infos zu den Workshops:

Live Hörspiel Produktion mit Aufnahme Ein gut gemachtes Hörspiel öffnet Welten
– ganz gleich ob spannende, interessante oder lustige. Und genau darum soll es in diesem Workshop gehen. Wir erstellen selbst ein Hörspiel. Dazu brauchen wir zwei Dinge: Deine Stimme und außerdem haben wir allerhand Gegenstände mitgebracht, die sich zum Geräusche machen anbieten. Unser Endergebnis kannst Du dir anschließen als mp3-Datei nach Hause nehmen. Jung und Alt sind herzlich willkommen!

„Die Wörterfabrik“ für Kinder ab 3 Jahren
Der kleine Paul braucht dringend Wörter, um Marie zu sagen, wie gern er sie mag. Aber wie geht das, wenn man nicht die richtigen Wörter dazu hat? Dieser Frage wollen wir nachgehen und lesen dazu das Bilderbuch "Die große Wörterfabrik". Gemeinsam werden wir zu der Geschichte malen, besonders wertvolle Wörter stempeln und Karten basteln, damit uns das nächste Mal, wenn wir in eine ähnliche Situation wie Paul geraten, nicht die Wörter fehlen.

Kreatives Schreiben
In jedem von uns steckt ein kleiner Abenteurer, eine kleine Abenteurerin. Die Welt ist groß und es gibt Vieles zu entdecken. In unserem Workshop „Kreatives Schreiben“ werden die aufregendsten, außergewöhnlichsten, abenteuerlichsten Orte entdeckt und zu Papier gebracht. Wir lassen uns von verschiedenen Eindrücken inspirieren. So entstehen durch Musik, Bilder, Gegenstände, Wortimpulse und eure Kreativität wunderbare Geschichten.

Bewegung und Tanz
Jeden Tag durchleben wir ganz unterschiedliche Gefühle - von Freude über Wut bis hin zu Trauer. Manchmal sind wir ganz euphorisch, manchmal ist uns alles egal und manchmal sind wir ein kleines bisschen verliebt oder vielleicht auch ein großes bisschen?! Und manchmal passiert es, dass wir gar nicht wissen, ob wir nun traurig, glücklich, wütend oder gleichgültig sind... wie fühle ich mich heute? Wie kann ich meine Gefühle in Bewegungen ausdrücken? Kann ich Luftsprünge machen, mich aber gleichzeitig niedergeschlagen fühlen? Kann ich zornig sein, aber gleichzeitig neutral durch die Welt laufen? In unserem Workshop wollen wir gemeinsam mit Euch die menschlichen Gefühle in ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit neu kennenlernen. Wir möchten uns auf eine kreative Reise zu den verschiedenen körperlichen Ausdrucksweisen der Gefühle begeben. Im Mittelpunkt des Workshops wird das Buch "Heute bin ich" von Mies van Hout stehen, das sich ebenfalls mit den unterschiedlichen Gefühlsausdrücken beschäftigt. Gemeinsam wollen wir durch Bewegungsimprovisationen und tänzerisches Experimentieren den Inhalt des Buches und unsere eigenen Ideen zum Thema "Gefühle" am Ende des Workshops in eine kleine Choreographie verwandeln. Keine Sorge: tänzerische Vorerfahrungen sind für diesen Workshop nicht nötig! Was man braucht: Spaß am Bewegen und gemeinsamen Ausprobieren unterschiedlichster Ausdrucksmöglichkeiten.

 

Alles Weitere entnehmen Sie bitte den folgenden Links: www.facebook.com/events/3531530790195829/www.mgh-heidelberg.de/veranstaltungen/mit-worten-unterwegsaktionen-fuer-alle-generationen-am-bundesweiten-vorlesetag

 

Warum Sprecherziehung? Was bietet sie in Studium und Beruf?

Hören Sie den SWR-Beitrag zur Sprecherziehung für angehende LehrerInnen! Sehr informativ, bekannte KollegInnen kommen zu Wort, gibt Einblick in unsere Arbeit mit O-Tönen aus Übungsveranstaltungen. Dauer: ca. 28 min.
Es lohnt sich!

"SWR2 Wissen Der gute Ton des Lernens - Die Bedeutung der Stimme im Unterricht"
Hier der Beitrag zum Herunterladen: http://www.deutschlandfunk.de/stimmtraining-in-der-lehrerausbildung-autoritaet-gewinnen.680.de.html?dram:article_id=385658 (8.6.20017)

Die Aufgaben der Sprecherziehung

  • Grundlagen der mündlichen Kommunikation (Atmung, Stimme, Artikulation, Intonation, verständliches und wirksames Sprechen)
  • Ästhetische Kommunikation (Gedichte im Unterricht, Hörspiele, Märchen, Szenisches Lesen)
  • Rhetorische Kommunikation (Gesprächsführung, Vortragsgestaltung, Argumentation)

Studierende, die wegen Stimm- oder Ausspracheproblemen an ihrer Eignung für einen Lehrberuf zweifeln, sollten möglichst bald in eine unserer Sprechstunden kommen und einen individuellen Beratungstermin vereinbaren, damit eventuell nötige Therapien rechtzeitig eingeleitet werden können.

Ansprechpartnerinnen: Andrea Brunner und Heike Heinemann
Besuchen Sie uns auch in Stud.IP!

Roland W. Wagner im wohlverdienten Ruhestand
Herr Roland W. Wagner geht zum Sommersemester 2018 in den Ruhestand. Studenten und Studentinnen, die von ihm betreut werden / wurden wenden sich gegebenfalls bitte an die neue Kollegin Heike Heinemann oder an Andrea Brunner.

Heike Heinemann tritt ab 01.04.2018 Nachfolge Wagner an
Nachfolge Wagner ist Frau Heike Heinemann, ehemalige langjährige Lehrbeauftragte des Fachgebiets Sprecherziehung. Besuchen Sie ihr Profil in Stud.IP.

gez. Andrea Brunner und Heike Heinemann

Sekretariat

Sabine Hertel
Raum: A 311a
Tel.: 06221 477-310
Fax.: 06221 477-407
hertel(at)ph-heidelberg.de

Öffnungszeiten für Studierende:
Mo-Do: 10:00 bis 12:00 und 13:00 bis 14:30
Fr: 10:00 bis 12:00