StudiumStipendien

Franziska Braun

1. Was studieren Sie und warum studieren Sie an der PH Heidelberg?

Ich studiere den Bachelor-Studiengang Sonderpädagogik (Bezug Lehramt Sonderpädagogik). Der Förderzeitraum umfasst mein drittes und viertes Fachsemester. Meine Entscheidung für das Studium an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg war maßgeblich von der qualifizierten, weit über Heidelberg hinaus hoch angesehenen Lehre sowie der Möglichkeit, mich im Anschluss für eine wissenschaftliche Laufbahn, zum Beispiel mit Unterstützung durch die PH Heidelberg Graduate School, entscheiden zu können, beeinflusst.

2. Warum haben Sie sich für das Deutschlandstipendium beworben (z.B. zusätzliches soziales Engagement, besondere Förderbedingungen)?

Für das Deutschlandstipendium habe ich mich beworben, da ich mich durch dieses repräsentiert sehe. Mein ehrenamtliches Engagement hat mich hierzu ebenso bewogen wie meine bisherigen Leistungen und meine Erwerbstätigkeiten neben dem Studium.

3. Welche Vorteile bringt Ihnen das Deutschlandstipendium?

Das Deutschlandstipendium entlastet mich, sodass ich das Studium fokussieren und meine Ressourcen vollumfassend diesem widmen kann. Zusätzlich habe ich nun die Möglichkeit, meine ehrenamtlichen Tätigkeiten weiter auszubauen. Den Kontakt zu der mich fördernden Stiftung, der Klaus Höchstetter Stiftung, schätze ich sehr und werde diesen auch nach dem Ende meiner Förderung durch das Deutschlandstipendium aufrecht erhalten. Ich sehe das Deutschlandstipendium zudem als eine Anerkennung meiner bisherigen Leistungen.

Zurück zur Übersicht