StudiumZentrales Prüfungsamt

Auswirkungen des Coronavirus auf den Studienbetrieb - Informationen zu Prüfungen (Stand: 14.09.2020)

 

Aktuelle Informationen zu den Staatsprüfungen

Eine Neufassung der Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung ist heute (14.09.2020) in Kraft getreten.

In Artikel 4 Lehramtsprüfungen: Erste Staatsprüfung werden in § 2 und § 3 die Besetzung der Prüfungsausschüsse und die Möglichkeit der Wiederholung der Prüfung geregelt.
Artikel 5 Lehramtsbezogene Studiengänge behandelt in § 3 die Verlängerung der Regelstudienzeit für Studierende, die im Sommersemester 2020 in einem Lehramtsstudiengang eingeschrieben sind und sich noch innerhalb der Regelstudienzeit befinden.
In Artikel 6 erfolgt ein Verweis auf § 9 Absatz 2 der Rechtsverordnung des Kultusministeriums über Rahmenvorgaben für die Umstellung der allgemein bildenden Lehramtsstudiengänge. Hier wird die Angaben "31. Juli 2021" jeweils durch die Angabe "31. März 2022" ersetzt, d.h. dass der letzte Prüfungsdurchgang der 1. Staatsprüfung (GPO I, WHRPO I und SPO I) im Frühjahr 2022 stattfindet - letzter Meldetermin ist somit Herbst 2021.

INFORMATIONEN ZU DEN STAATSPRÜFUNGEN DES HERBSTDURCHGANGS 2020
Die veröffentlichten Terminübersichten behalten Ihre Gültigkeit. Die Kommissionszuteilungen, wie auch später die Zulassungen und die Prüfungspläne (mit den individuellen Prüfungsterminen), werden nach der Zulassung wiederum in stud.ip hochgeladen.

Aktuell: die Zulassungsliste und Prüfungspläne für Sonderpädagogik sind seit 23.07. in stud.ip zu finden. Seit dem 12.08. finden Sie hier auch die weiteren Zulassungen  (GPO I/WHRPO I) und die Prüfungspläne für Erziehungswissenschaft, Pychologie und die Fächer. Einen Zugangslink erhielten Sie vorab per Mail.

Die Durchführungsregelungen des Frühjahrsdurchgangs 2020 werden beibehalten, d.h.:

  • Die Prüfungen finden unter Wahrung der Abstands- und Hygienevorgaben in der Regel als Präsenzprüfungen statt.
  • Der Prüfungsausschuss besteht, in Abweichung von den in den Prüfungsordnungen getroffenen Regelungen (gemäß Artikel 4 der Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung) auch im Herbstdurchgang nur aus einer vorsitzenden Prüferin/einem vorsitzenden Prüfer und einer weiteren prüfenden Person.
  • In Ausnahmefällen kann die Prüfung auch als Teil-Videokonferenz durchgeführt werden (Anwesenheit einer Prüferin/eines Prüfers und der Examenskandidatin/des Examenskandidaten in einem Raum an der Hochschule, Zuschaltung der zweiten Prüferin/des zweiten Prüfers per Videokonferenz). Hierzu ist die Zustimmung der Examenskandidatin/des Examenskandidaten erforderlich.
  • Ein Prüfungsrücktritt aus wichtigem Grund ist bis spätestens 1 Woche vor dem Prüfungstermin möglich (formloser Antrag ans Prüfungsamt). Durch den Rücktritt von der Prüfung entstehen dem zu Prüfenden keine Nachteile.
    Im Übrigen gelten die üblichen Regelungen in den Prüfungsordnungen für den Rücktritt von der Prüfung (bei kurzfristiger Erkrankung unter Vorlage eines Attests bis unmittelbar vor der Prüfung).

Das Prüfungsamt wird alle Ressourcen mobilisieren um beide Prüfungsdurchgänge erfolgreich abzuschließen. 

Ihnen allen wünschen wir auch in Zeiten ungewöhnlicher Maßnahmen ein erfolgreiches Studium, vor allem aber Gesundheit!

 

Aktuelle Informationen zu Akademischen Prüfungen

Am 11.04.2020 wurde eine Ordnung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnungen der Pädagogischen Hochschule Heidelberg erlassen. Diese Änderungsordnung (10/2020) ist am 12.04.2020 in Kraft getreten und gilt bis zum 30.09.2020. Die Geltungsdauer kann bei Bedarf verkürzt oder verlängert werden. Die dazugehörigen Ausführungsbestimmungen und das Antragsformular für Änderungen des Prüfungsformats finden Sie hier.
Eine Zweite Änderungsordnung (27/2020) ist am 09.06.2020 in Kraft getreten und gilt wiederum bis zum 30.09.2020.

Online-Prüfungen:
Die PH hat einen Leitfaden für die Durchführung von Online-Prüfungen erstellt, an dem sich die Durchführung der Modulprüfungen orientieren soll.
Wichtige Informationen für Studierende zu den anstehenden Online-Klausuren, die über Moodle oder SoSci Survey durchgeführt werden, sind hier verlinkt, ebenso wichtige Informationen für Lehrende.
Wir bitten dringend um Beachtung der Informationen, sofern Sie an einer solchen Klausur teilnehmen oder eine solche durchführen.

In den beiden Änderungsordnungen sind unter anderem folgende Themen geregelt:
• Die pauschale Verlängerung der Bearbeitungszeit für alle Bachelor- und Masterarbeiten um zwei Wochen (das bedeutet für die Abschlussarbeiten im Lehramt eine Abgabe am Ende statt in der Mitte des jeweiligen Monats)
• Die Möglichkeit einer Änderung des Themas der Bachelor- oder Masterarbeit
• Alternative Prüfungsformate für mündliche und schriftliche Prüfungen
• Die Zulassungsvoraussetzungen für die Teilnahme an Prüfungen
• Fristverlängerungen und Beurlaubung bei Tätigkeit im Gesundheitswesen
• Die Durchführung von schulpraktischen Studien

Die aktuelle Situation im Sommersemester 2020 verlangt von allen Hochschulangehörigen viel Flexibilität. Da zu den Belastungen im digitalen Vorlesungsbetrieb auch die Vorbereitung und Durchführung von Modulprüfungen kommt, sollten (über die allgemein geltenden Schutzbestimmungen hinaus) Studierende unter besonderen Belastungen, wie z.B.
• Studierende, die keine Notbetreuung für ihr(e) Kind(er) in Anspruch nehmen können oder Kinder, die zu einer Risikogruppe zählen, nicht in die Betreuung geben können,
• Studierende, die das Homeschooling ihrer Kinder betreuen müssen sowie
• Studierende, die aktuell Angehörige umfänglich unterstützen,
die Möglichkeit bekommen, in begründeten Einzelfällen Modulprüfungsleistungen nach Ablauf der vorgesehenen Fristen zu erbringen. Informationen zu Voraussetzungen und Antragsverfahren finden sie hier.

Neu: In einem Gesetz zur Änderung des Hochschulgesetzes (LHG), das am 30.06.2020 in Kraft getreten ist, wurde Folgendes geregelt:
Für Studierende, die im Sommersemester 2020 in einem Studiengang eingeschrieben sind, verlängern sich die Fristen für die Erbringung von fachsemestergebundenen Studien- und Prüfungsleistungen in diesem Studiengang um ein Semester.
Das bedeutet konkret:
a) für Lehramtsstudiengänge
Die Frist zur Ablegung der Orientierungsprüfung / Vorprüfung verlängert sich pauschal um ein Semester für alle Studierenden, die im Sommersemester 2020 in einem Lehramtsstudiengang eingeschrieben sind. Die Frist für die Absolvierung des OSP und des ISP verlängert sich pauschal um ein Semester für alle Studierenden, die im Sommersemester 2020 in dem entsprechenden Lehramtsstudiengang eingeschrieben sind.
b) für Nicht-Lehramtsstudiengänge
Soweit in den Nicht-Lehramtsstudiengängen (Bachelor und Master) durch StPOs der einzelnen PHen fachsemestergebunden Fristen für die Erbringung von Studien- und Prüfungsleistungen vorgesehen sind, verlängern sich diese pauschal um ein Semester für alle Studierenden, die im Sommersemester 2020 in dem entsprechenden Studiengang eingeschrieben sind.
Zu beachten:
für a) und b) gilt:
• Bearbeitungsfristen für Studien- und Prüfungsarbeiten verlängern sich nicht.
• Von der Hochschule festgesetzte Prüfungstermine verschieben sich nicht automatisch.

Ihnen allen wünschen wir auch in Zeiten ungewöhnlicher Maßnahme ein erfolgreiches Studium, vor allem aber Gesundheit!

 

Wichtige Informationen zu Online-Prüfungen

Die PH hat einen Leitfaden für die Durchführung von Online-Prüfungen erstellt, an dem sich die Durchführung der Modulprüfungen orientieren soll.
Wichtige Informationen für Studierende zu den anstehenden Online-Klausuren, die über Moodle oder SoSci Survey durchgeführt werden, sind hier verlinkt, ebenso wichtige Informationen für Lehrende.
Wir bitten dringend um Beachtung der Informationen, sofern Sie an einer solchen Klausur teilnehmen oder eine solche durchführen.

Ergänzende Informationen zu allen Abschlussarbeiten

o Anträge auf Zulassung zur Bachelor-/Masterarbeit können per Post ans Prüfungsamt geschickt werden oder in den Briefkasten des Prüfungsamts im Eingangsbereich der PH (Altbau) eingeworfen werden. Die Betreuungszusage kann auch per Mail-Bestätigung beider Prüfer/-innen (hier muss das Thema der Arbeit mit angegeben werden) nachgewiesen werden.
o Alle Abschlussarbeiten* (bitte befestigen Sie in jedem Exemplar auch ein elektronisches Medium, i.e. USB-Stick) können auf dem Postweg eingesandt werden. Bitte verwenden Sie hierzu folgende Adresse:
Zentrales Prüfungsamt
Postfach 10 42 40
69032 Heidelberg
Für den Nachweis der rechtzeitigen Einreichung gilt dann der Poststempel - bewahren Sie sicherheitshalber den Einlieferungsbeleg auf.
Alternativ dazu können die Arbeiten in den Briefkasten des Prüfungsamts im Eingangsbereich des PH-Altbaus eingeworfen werden (begrenzte Kapazität!). Die Studierenden erhalten in beiden Fällen eine Eingangsbestätigung per Mail.
Neu: Darüber hinaus ist in Ausnahmefällen auch eine persönliche Abgabe im SSC möglich. Detaillierte Informationen zum Verfahren finden Sie hier.

* Wissenschaftliche Arbeiten (GPO, WHRPO, SPO), Bachelor-/Masterarbeiten

 

 

Einsichtnahme in Prüfungen aus WS 2019/2020

Aufgrund der Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie konnten Einsichtnahmen in im Wintersemester 2019/20 abgelegte Prüfungen/Klausuren nicht stattfinden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Bestimmungen sind Einsichtnahmen unter folgenden Bedingungen möglich:
• Es ist eine Anmeldung mit Zuweisung eines Zeitslots erforderlich.
• Pro Zeitslot dürfen max. 5 Personen Einsicht nehmen.
• Zwischen den Zeitslots müssen 5 Minuten liegen (um zu lüften und den Arbeitsplatz nach Benutzung zu desinfizieren).
• In jeder Situation (Ankunft, Aufenthalt, Verlassen des Raums) sind die Abstandsregeln einzuhalten.
• Es ist dafür Sorge zu tragen, dass keine Warteschlangen entstehen.
• Es besteht Maskenpflicht.

Im Prüfungsamt ist eine Einsichtnahme in Gutachten für Abschlussarbeiten (Einzeltermine) wieder möglich. Bitte vereinbaren Sie hierzu per Mail einen Termin.
Auch hier gelten selbstverständlich die oben genannten Bedingungen (der Raum wird gelüftet, der Arbeitsplatz desinfiziert, die Abstandsregeln müssen eingehalten werden und es besteht Maskenpflicht).

 

 

Wichtige Information für alle Bewerber*innen für den Master of Education:

Das Bachelorstudium wird bis zur Aufnahme des Masterstudiums abgeschlossen.

Der spätestmögliche Termin zur Anmeldung der Bachelorarbeit ist daher der erste Werktag im Dezember (Abgabe: 15.03.) bei geplanter Aufnahme des Masterstudiums zum Sommersemester bzw. der erste Werktag im Juni (Abgabe: 15.09.) bei geplanter Aufnahme des Masterstudiums zum Wintersemester.
Wir raten Ihnen jedoch dringend, die Bachelorarbeit schon früher anzumelden, da, im Falle eines Nichtbestehens, ansonsten die Bewerbungsfrist für ein Masterstudium im Folgesemester verpasst wird.

Bitte beachten Sie, dass an der PH Heidelberg der Nachweis Ihres erfolgreichen Bachelorabschlusses bis zum 31.01. (bei Studienbeginn im Wintersemester) bzw. bis zum 30.06. (bei Studienbeginn im Sommersemester) erbracht werden muss (Vorlage Ihres Zeugnisses).
Bei Bachelorabsolventinnen und - absolventen der PH Heidelberg erfolgt eine interne Abfrage zwischen Studienbüro und Prüfungsamt.

Darüber hinaus möchten wir Sie darauf hinweisen, dass es erforderlich sein kann, die Bachelorarbeit ggf. vor dem 1.6./1.12. anzumelden, wenn ein Hochschulwechsel geplant ist. Die Nachreichfristen an den Hochschulen unterscheiden sich oft erheblich, sodass der Nachweis des Bachelorzeugnisses eventuell auch früher verlangt werden kann.

Grundschule LA 2011/Grund-, Hauptschule LA 2003

Anmeldung Erste Staatsprüfung

Die Anmeldung zur Staatsprüfung findet auch in diesem Herbst nur postalisch statt, d.h. Zusendung der Meldeunterlagen per Post oder durch Einwurf in den Briefkasten des Prüfungsamts im Eingangsbereich der PH Altbau (wenn Sie zum Hauptportal hereinkommen befindet sich der Briefkasten auf der linken Seite).
Anmeldefrist für die Staatsexamen GPO I/WHRPO I/SPO I:  26.10.2020 (Ausschlussfrist!).
Alle dafür benötigten Dokumente/Vorlagen können Sie sich unter „Meldeformulare (Staatsprüfungen)“ auf unserer HP herunterladen.
Bitte behalten Sie jeweils eine Kopie der von Ihnen abgegebenen ausgefüllten Formulare (die Kopien der Schwerpunktblätter müssen Sie in die Prüfung mitbringen). Falls Unterlagen fehlerhaft oder nicht komplett sind werden Sie selbstverständlich benachrichtigt.

 

 

Anmeldung Wiss. Arbeit

Nächster Anmeldetermin für die Wiss. Arbeit nach der GPO I vom 20.05.11: 28.01.2021
Genehmigung und Aushang der Themen: 16.02.2021
Abgabetermin: 16.06.2021

Wichtig: Bitte achten Sie darauf, dass beide PrüferInnen auf dem Anmeldeformular unterschrieben haben müssen!

Lehramt 2003: Terminübersicht

Erste Staatsprüfung


Lehramt 2011: Terminübersicht

Erste Staatsprüfung

Frühjahr 2021

Herbst 2020

Werkreal-, Haupt- und Realschule LA 2011

Anmeldung Erste Staatsprüfung

Die Anmeldung zur Staatsprüfung findet auch in diesem Herbst nur postalisch statt, d.h. Zusendung der Meldeunterlagen per Post oder durch Einwurf in den Briefkasten des Prüfungsamts im Eingangsbereich der PH Altbau (wenn Sie zum Hauptportal hereinkommen befindet sich der Briefkasten auf der linken Seite).
Anmeldefrist für die Staatsexamen GPO I/WHRPO I/SPO I: 26.10.2020 (Ausschlussfrist!).
Alle dafür benötigten Dokumente/Vorlagen können Sie sich unter „Meldeformulare (Staatsprüfungen)“ auf unserer HP herunterladen.
Bitte behalten Sie jeweils eine Kopie der von Ihnen abgegebenen ausgefüllten Formulare (die Kopien der Schwerpunktblätter müssen Sie in die Prüfung mitbringen). Falls Unterlagen fehlerhaft oder nicht komplett sind werden Sie selbstverständlich benachrichtigt.

 

Anmeldung Wiss. Arbeit

Nächster Anmeldetermin für die Wiss. Arbeit nach der WHRPO I vom 20.05.11: 28.01.2021
Genehmigung und Aushang der Themen: 16.02.2021
Abgabetermin: 16.06.2021

Wichtig: Bitte achten Sie darauf, dass beide PrüferInnen auf dem Anmeldeformular unterschrieben haben müssen!

LA 2011: Terminübersicht

Erste Staatsprüfung

Frühjahr 2021

Herbst 2020

Sonderpädagogik LA 2011/2003

Anmeldung Erste Staatsprüfung

Die Anmeldung zur Staatsprüfung findet auch in diesem Herbst nur postalisch statt, d.h. Zusendung der Meldeunterlagen per Post oder durch Einwurf in den Briefkasten des Prüfungsamts im Eingangsbereich der PH Altbau (wenn Sie zum Hauptportal hereinkommen befindet sich der Briefkasten auf der linken Seite).
Anmeldefrist für die Staatsexamen GPO I/WHRPO I/SPO I: 26.10.2020 (Ausschlussfrist!).
Alle dafür benötigten Dokumente/Vorlagen können Sie sich unter „Meldeformulare (Staatsprüfungen)“ auf unserer HP herunterladen.
Bitte behalten Sie jeweils eine Kopie der von Ihnen abgegebenen ausgefüllten Formulare (die Kopien der Schwerpunktblätter müssen Sie in die Prüfung mitbringen). Falls Unterlagen fehlerhaft oder nicht komplett sind werden Sie selbstverständlich benachrichtigt.

 

 

Wissenschaftliche Arbeit

Termine:

Wissenschaftliche Arbeit nach derPO 2011

02.02.2021 Anmeldung Wissenschaftliche Arbeit

22.02.2021 Aushang der genehmigten Themen

22.06.2021 Abgabe Wissenschaftliche Arbeit

Notenbescheinigung über das 1. Staatsexamen

Notenbescheinigungen über das 1. Staatsexamen werden nur noch für eine Bewerbung außerhalb Baden-Württembergs gegen Vorlage eines Schreibens des entsprechenden Regierungspräsidiums mit Angabe der Nachreichfrist oder eines Auszugs der entsprechenden Homepage ausgestellt.

Für die Bewerbung innerhalb Baden-Württembergs gibt es eine Nachreichfrist nach dem Zeugnisdatum. Bitte erkundigen Sie sich dementsprechend beim Regierungspräsidium Karlsruhe.

Notenbescheinigungen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Noten.

Terminübersicht Frühjahr 2021

1. Staatsprüfung

Terminplan Frühjahr 2021

Terminübersicht Herbst 2020

1. Staatsprüfung

Terminplan Herbst 2020

 

 

 

 

Bachelor/Master

Online-Notenübersicht über LSF

Ab sofort gibt es für Bachelor- und Masterstudierende die Möglichkeit, sich über LSF online eine Notenübersicht selbst auszudrucken.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Freischaltung der Notenübersicht

Sie haben die Möglichkeit, die Ergebnisse für Ihre erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen online einzusehen (auch für das Lehramt 2011).

  1. Loggen Sie sich in LSF ein.
  2. Klicken Sie die Rubrik Prüfungsverwaltung an: Hier finden Sie Ihre Notenübersicht.
  3. Öffnen Sie die Rubrik Notenübersicht. Sie haben nun die Möglichkeit, sich (Klicken auf Info)
    • eine Übersicht aller bereits erbrachten Prüfungsleistungen oder
    • eine Übersicht aller bereits bestandenen Prüfungsleistungen zu erstellen
  4. Neben der Online-Einsicht können Sie sich ein PDF ausdrucken.

Prüfungsplan

Den aktuellen Prüfungsplan können Sie hier einsehen, bei Fragen dazu stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie haben Fragen...

...zu einem Termin oder einer aktuellen Information? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.