StudiumZentrales Prüfungsamt

Lehramt 2011

Unter dieser Rubrik finden Sie links in der Navigation alle Informationen rund um Ihre Prüfungen im Lehramtsstudium nach der Prüfungsordnung 2011 (siehe auch die aktuelle Präsentation (PDF, ca. 0,5 MB) zu den Staatsprüfungen).

  • Lehramt Grundschule
  • Lehramt Haupt- und Werk-Realschule
  • Lehramt Sonderpädagogik

Bitte beachten Sie auch insbesondere unsere Informationen unter Aktuelles und Termine und unsere Vorlagen unter Formulare & Downloads für das Lehramt.

Die jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen, Modulhandbücher und -übersichten finden Sie im Downloadcenter.

Aktuelle Regelungen zur Staatsprüfung (PO 2011)

Nach § 9 Absatz 2 der Rahmenvorgabenverordnung Lehramtsstudiengänge - RahmenVO-KM vom 27. April 2015 findet für Studierende, die ihr Studium vor dem 1. August 2015 aufgenommen haben, die Verordnung des Kultusministeriums über die Erste Staatsprüfung für oben genannten Lehrämter jeweils noch sechs Jahre nach Inkrafttreten der Rahmenvorgabenverordnung Anwendung. Diese Übergangsfrist endet demnach mit Ablauf des 31. August 2021.

Aktuell: In der Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung vom 12. Oktober 2021 (in der ab 18. Dezember gültigen Fassung) wird u.A. Folgendes geregelt:
Abschnitt 4 Lehramtsbezogene Studiengänge, Erste Staatsprüfung
§ 11 Schulpraktische Studien
Von der Dauer der schulpraktischen Studien kann abgewichen werden. Soweit die vorgesehene Regeldauer nicht erreicht wird, müssen die Studierenden schulpraxis-bezogene Ersatzleistungen nachweisen. Diese werden für die Lehrämter Grundschule, Sekundarstufe I und Sonderpädagogik von den Hochschulen und für die Lehrämter Gymnasium und berufliche Schulen vom Kultusministerium festgelegt.
§ 12 Regelstudienzeit
Für Studierende, die im Sommersemester 2020 oder im Wintersemester 2020/2021 in einem Lehramtsstudiengang eingeschrieben waren, gilt eine von der Regelstudienzeit abweichende, für jedes dieser Semester um ein Semester verlängerte individuelle Regelstudienzeit.
§ 13 Besetzung der Prüfungsausschüsse
Für die Durchführung der Ersten Staatsprüfung kann ein Prüfungsausschuss auch aus einer Vorsitzenden oder einem Vorsitzenden und einer weiteren prüfenden Person, die Hochschullehrkraft an der durchführenden Hochschule sein soll, bestehen. Die Vorsitzende oder der Vorsitzende muss nicht dem Kultusbereich angehören.

Neue Informationen zum Auslaufen der Staatsprüfungen

Aufgrund einer Mitteilung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport BW ergeben sich folgende Regelungen:

1. Wenn Sie im letzten Prüfungsdurchgang (Herbst 2021) eine Erste Staatsprüfung nicht bestanden haben, können Sie die Prüfung im Frühjahrsdurchgang 2022 oder letztmalig im Herbst 2022 wiederholen.

2. Der letzte offizielle (reguläre) Staatsprüfungsdurchgang findet im Frühjahr 2022 statt.
Das Zeugnisdatum ist der 08.07.2022.

3. Wenn Sie
• die Zulassungsvoraussetzungen für die oben genannte Frühjahrsprüfung nicht erfüllen und daher nicht zugelassen werden können/konnten
• unsicher sind, ob Sie im vorgegebenen Zeitrahmen (eine Wiederholung nicht bestandener Prüfungsteile ist nur noch im Herbst 2022 möglich) die Staatsprüfung bestehen können
• die Staatsprüfung nicht mehr ablegen möchten und einen Wechsel in ein Bachelor-/Masterstudium anstreben
dann finden Sie die entsprechenden Informationen über die Wechselformalitäten in ein Bachelor-/Masterstudium im rechten Block auf dieser Website in unserer Präsentation.

4. Für Studierende nach WHRPO I wird die Übergangsfrist für das Absolvieren des Vorbereitungsdienstes in drei Fächern nicht verlängert, d.h. diese Möglichkeit wird letztmalig im Frühjahr 2023 angeboten.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.
Kontaktadressen des Prüfungsamts:
examen_gs_whrs(at)vw.ph-heidelberg.de (für GPO und WHRPO)
examen_sopaed(at)vw.ph-heidelberg.de (für SPO)

Übergang PO 2011 in BA-/MA-Studium

Hier finden Sie die Präsentation (PDF, ca. 0,3 MB) vom 14.02.2022, die entsprechend ergänzt wird, sobald weitere Informationen vorliegen. Bitte laden Sie sich ggf. das Antragsformular (PDF, ca. 0,09 MB) für den Wechsel herunter und das Formular A2 für den Anerkennungsantrag.
Aktuell: es liegt uns jetzt die Info vor, dass folgende Anerkennung pauschal erfolgen kann (auf Antrag) - allerdings ohne Note
"ÜSB 04 GBV - Gesellschaftliche Beteiligung und Verantwortungsübernahme"

Achtung: Das hat zur Konsequenz, dass der ÜSB insgesamt unbenotet bleibt und damit nicht in die Gesamtnote mit einfließt.