StudiumStudienangebot

B.A. Bildung im Primarbereich (Bezug Lehramt Grundschule)

Ziele

Der Bachelor-Studiengang „Bildung im Primarbereich (Bezug Lehramt Grundschule)“ ist auf die Erfordernisse der Bildung und Erziehung von 5- bis 12-jährigen Kindern ausgerichtet.

Im Hinblick auf integrative und inklusive Bildungsangebote erwerben Sie im Studium insbesondere Kompetenzen in den Bereichen Interkulturalität, Diagnostik sowie Ressourcenförderung. Sie lernen ferner, den Übergang aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung und Erziehung in die Grundschule sowie den Übergang in weiterführende Schulen zu gestalten. Der Entwicklung der personalen Kompetenzen wird daher besondere Bedeutung beigemessen.

Der Studiengang bereitet Sie somit optimal auf einen Bildungsberuf sowie ein lehramtsbezogenes Master-Studium vor, das Sie wiederum für eine Tätigkeit als Grundschullehrer:in qualifiziert.

Voraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (i.d.R. allgemeine Hochschulreife)
Hinweise zu den Zulassungsvoraussetzungen

Studienbeginn

Der Studiengang wird zum Sommersemester und zum Wintersemester angeboten.
Bewerbungsfrist Sommersemester: 15. Januar
Bewerbungsfrist Wintersemester: 15. Juli

Rechtliche Grundlagen

Studien- und Prüfungsordnung (PDF, ca. 0,3 MB)
Modulhandbuch (PDF, ca. 1,6 MB)
Individuelle Studieninformation (ISI): das Modulhandbuch zugeschnitten für Ihre (gewünschte) Fächerkombination inkl. der Studien- und Prüfungsordnung finden Sie bei ISI.

Kosten pro Semester

171,75 Euro Semesterbeitrag

Regelstudienzeit und Studienumfang

Regelstudienzeit: 6 Semester

Der Studienumfang umfasst 180 Leistungspunkte. Ein Leistungspunkt entspricht rund 30 Stunden studentischer Arbeit (Präsenz, Vor- und Nachbereitung, Selbststudium, Prüfung).

Studienaufbau und Inhalte

BereichInhalteLeistungspunkte
BildungswissenschaftenErziehungswissenschaften
Psychologie
Grundfragen der Bildung
insges. 41 LP
Übergreifender
Studienbereich
Soziologie
Inklusion
Medienpädagogik
Deutsch als Zweitsprache
Kommunikation
Grundlagen des Sprechens
insges. 23 LP
Fach

zwei Fächer

jeweils Fachwissenschaft,
Fachdidaktik und Methodik

34 LP je Fach
 Grundbildung Deutsch oder
Mathematik
18 LP
Schulpraxis

Orientierungspraktikum
(ca. 3 Wochen)

Integriertes Semesterpraktikum
(ca. 17 Wochen)

insges. 24 LP
Bachelor-Arbeit 6 LP

Neben den Bildungswissenschaften studieren Sie zwei Fächer. Ihr erstes Fach ist entweder Deutsch oder Mathematik. Das zweite Fach können Sie aus folgendem Angebot wählen:

  • Naturwissenschaftlich-technischer Sachunterricht (Schwerpunkte: Alltagskultur und Gesundheit, Biologie, Chemie, Physik oder Technik)
  • Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht (Schwerpunkte: Geographie, Geschichte oder Politikwissenschaft)
  • Englisch
  • Französisch
  • Kunst
  • Musik
  • Sport
  • Theologie/ Religionspädagogik (Evangelisch oder Katholisch)

Sie belegen außerdem obligatorisch einen Studienanteil „Grundbildung Deutsch oder Mathematik“ (gegengleich zu der Wahl Ihres ersten Faches) und Module des Übergreifenden Studienbereichs.

Abschluss und Berufsperspektiven

Sie schließen den Studiengang „Bildung im Primarbereich (Bezug Lehramt Grundschule)“ mit dem „Bachelor of Arts“ ab. Der Abschluss qualifiziert Sie insbesondere für einen Bildungsberuf (jedoch nicht für den Lehrer:innenberuf; siehe Weiterqualifizierung). So ist beispielsweise eine Anstellung in der Erziehungs- und Familienberatung, in soziokulturellen Zentren sowie bei der schulischen Ganztagsbetreuung denkbar.

Weiterqualifizierung

Eine Weiterqualifizierung ist z.B. durch den Master-Studiengang „Master of Education Lehramt Grundschule“ an der PH Heidelberg möglich. Diesen schließen Sie mit dem Vorbereitungsdienst (Referendariat) ab. Sie können dann entweder als Lehrer:i an Grundschulen tätig sein oder sich für eine wissenschaftliche Laufbahn bzw. die Promotion zum Beispiel mit Unterstützung durch die PH Heidelberg Graduate School entscheiden.

Ihr Weg zum Grundschullehramt

Durch die Umstellung der Lehramtsstudiengänge auf Bachelor- und Masterstrukturen ergeben sich an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg viele (Studien-)Möglichkeiten.

Überblick der (Studien-)Möglichkeiten (PDF, ca. 0,5 MB)

Telefonhotline 06221 477-555

Montag:       8:00 - 14:00 Uhr
Dienstag:     8:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch:     8:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 - 14:00 Uhr
Freitag:        8:00 - 12:00 Uhr.

Schriftliche Onlineberatung

Mit Fragen (Lehramtsbezug) können Sie sich schriftlich an das OBL.hse-heidelberg.de wenden.