StudiumStudienangebot

M.A. E-Learning und Medienbildung

Ziele

Die Durchdringung der Gesellschaft durch digitale Medien führt zu einer zunehmenden Bedeutung von technologiegestützten Lehr- und Lernszenarien. Die damit zusammenhängende Gestaltung von digitalen Lernmedien, Wissensstrukturen in netzbasierten Umgebungen und die Ausbildung von Vermittlungskompetenzen spielen dabei eine zentrale Rolle. Gleichzeitige führen Konvergenzen zwischen klassischen Medienprodukten (z.B. Print, TV und Radio) mit interaktiven und lernorientierten digitalen Formen zu neuartigen Qualitäten und Angeboten. Im Rahmen des Masterstudienganges E-Learning und Medienbildung stehen Theorien und Konzepte der Mediendidaktik und Medienbildung im Vordergrund. Ein anwendungsbezogener Teil begleitet diesen Studienteil. Der Studiengang

  • vermittelt Kenntnisse und Kompetenzen in der wissenschaftlichen, didak­tischen und praktischen Beschäftigung mit den Studienbereichen Mediendidaktik, Medienpädagogik, Medienforschung, Medienanalyse, Medienästhetik sowie Mediengeschichte und vernetzt diese mit anwendungsbe-zogenen Kenntnissen der audiovisuellen wie digitalen Mediengestaltung und Informatik;
  • vermittelt den Studierenden fachbezogene Kenntnisse und Fähigkeiten, klassische audiovisuelle Bildungsmedien zu produzieren sowie netzbasierte Lernumgebungen zu gestalten;
  • bereitet darauf vor, mediengestützte Aus und Fortbildungsmaßnahmen sowie -projekte in Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Institutionen in professioneller Weise für spezifische Fachinhalte zu konzipieren, zu gestalten, durchzuführen und zu evaluieren.

Den Absolventinnen und Absolventen steht ein breites Feld an Berufsoptionen zur Verfügung und im Zuge der zunehmendes Bedarfs an Expertise nach Schnittstellenkompetenzen im Bereich des Studienganges können gute bis sehr gute Jobchancen erwartet werden.

Vorraussetzungen

Qualifizierter Hochschulabschluss - mindestens sechs Semester
(z. B. Staatsexamen für alle Lehrämter, Bachelor oder vergleichbarer Abschluss)

Hinweis: Eine Bewerbung ist ab einem Studienumfang von mind. 150 LP möglich. Die Zulassung erfolgt unter der Bedingung, dass das Abschlusszeugnis des vorausgehenden Studiums bis zum 30. Juni nachgereicht wird.

Studienbeginn

Der Studiengang wird nur zum Sommersemester angeboten.
Bewerbungsfrist: 15. Januar

Kosten pro Semester

700,00 Euro Studiengebühr zzgl. 171,75 Euro Semesterbeitrag (Vollzeit)
450,00 Euro Studiengebühr zzgl. 171,75 Euro Semesterbeitrag (Teilzeit)

Regelstudienzeit und Studienumfang

Regelstudienzeit: 4 Semester (Vollzeit), 7 Semester (Teilzeit)

Der Studienumfang umfasst 120 Leistungspunkte. Ein Leistungspunkt entspricht rund 30 Stunden studentischer Arbeit (Präsenz, Vor- und Nachbereitung, Selbststudium, Prüfung).

Studienaufbau und Inhalte

Modul 1 Grundlagen der Mediendidaktik und Medienbildung
Modul 2 Einflussfaktoren im E-Learning und beim Lernen mit Bildungsmedien
Modul 3 Medienproduktion/-praxis I
Modul 4 Konzeption von Bildungsmedien und E-Learning-Umgebungen
Modul 5 Medien- und Kommunikationstheorien
Modul 6 Medienproduktion/-praxis II
Modul 7 Forschungsprojekt
Modul 8 Medien im interdisziplinären Kontext
Modul 9 Praxisprojekt
Modul 10 Aktuelle Themen der fachwissenschaftlichen Diskussionen
Modul 11 Masterthesis

Die Module umfassen

  • einen mediendidaktischen/medienpädagogischen/medienwissenschaftlichen Theorieteil,
  • begleitend einen medienpraktischen Studienteil.

Im gesamten Studium wird eine enge Verzahnung sowohl der verschiedenen theoretischen Zugänge als auch der theoretischen und praktischen Aspekte angestrebt. Besondere Bedeutung kommt dabei den zwei Projektmodulen und der Masterthesis zu. Die Lehrformen sind breit gefächert: von der Vorlesung über Blended-Learning-Veranstaltungen und Präsenz-Seminaren bis hin zu medien-praktischen Projekten. Unterstützt wird die Verzahnung darüber hinaus durch den Ansatz des Forschenden Lernens, der es Ihnen ermöglicht, Ihr Lernen im Studiengang individuell und eigenaktiv zu gestalten.

Abschluss und Berufsperspektiven

Sie schließen den Masterstudiengang E-Learning und Medienbildung mit dem „Master of Arts (M.A.)“ ab.

Berufsprofile für den Masterstudiengang E-Learning und Medienbildung (Elmeb21) sind unter anderem:

  • Medienverantwortliche/r an Schulen, Hochschulen und Bildungsinstitu­tionen;
  • E-Learning Didaktiker/in, Knowledge Transfer Consultant, Learning and Development Consultant, Instructional Designer/in in Personalentwicklungs-, Personal- und Weiterbildungsabteilungen;
  • Mitarbeiter/in in (Landes)Medienzentren und in Bildungsprogrammen im Bereich Film, Fernsehen, Hörfunk, Print und ihrer netzbasierten Weiterentwicklungen (Online-Redaktionen);
  • akademische/r Mitarbeiter/in an Hochschulen.

Weiterqualifizierung

Der Master-Studiengang qualifiziert Sie auch für eine Promotion zum Beispiel mit Unterstützung durch die PH Heidelberg Graduate School.

Ihr Weg zu uns

Hier geht es zur Website des Studiengangs.

Kontakt Telefonhotline

Wegen technischer Probleme der Telefonanlage ist die Telefonhotline von Zeit zu Zeit nicht erreichbar. Wir danken für Ihr Verständnis!

+49 6221 477-555

Sprechzeiten
Montag - Donnerstag 8.00 - 14.00 Uhr
Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
mehr Informationen zur Telefonhotline

Studiengangberatung

Prof. Dr. Marco Kalz
+49 6221 477-163 (Sekretariat)
mediendidaktik@remove-this.ph-heidelberg.de