StudiumStudienangebot

M.Ed. Lehramt Grundschule

Ziele

Der Studiengang "Master of Education Lehramt Grundschule" ist auf die Erfordernisse der Bildung und Erziehung von 5- bis 12-Jährigen ausgerichtet.

Als Absolvent:in des "M.Ed. Lehramt Grundschule" verfügen Sie über ein vertieftes fachwissenschaftliches Wissen und Sie können dieses mit Konzepten forschungsbasierter Fachdidaktik und den Bildungswissenschaften verzahnen. Sie besitzen einen wissenschaftlich fundierten, forschenden und praxisorientierten Habitus. Dieser befähigt Sie, sich mit Fragestellungen um Erfordernisse und Chancen von Inklusion im Bildungswesen auseinanderzusetzen. Sie haben die Bereitschaft, kontinuierlich eigenständig handelnd und forschend zu lernen, den eigenen Bildungsprozess zu reflektieren und damit das Prinzip Lebenslangen Lernens und professioneller Weiterentwicklung im Berufsfeld zu initiieren und aufrechtzuerhalten.

Voraussetzungen

Abgeschlossenes Bachelorstudium mit zwei Fächern und lehramtsbezogenen Elementen (Fachdidaktik, Bildungswissenschaften und schulpraktische Studien).

Wenn der Abschluss des Bachelorstudiums noch nicht vorliegt, kann bei einem Nachweis von in der Regel mindestens 147 LP aus einem lehramtsbezogenen BA-Studium dennoch die Zulassung beantragt werden.

Bewerber:innen, die den Bachelorstudiengang Bildung im Primarbereich an der PH Heidelberg studieren, erreichen die für die Bewerbung erforderlichen Leistungen durch den Nachweis bestandener Module im Umfang von 120 LP sowie des bestandenen Integrierten Semesterpraktikums (18 LP Schulpraxis + je 3 LP in drei ISP-Begleitveranstaltungen).

Studienbeginn

Der Studiengang wird zum Sommersemester und zum Wintersemester angeboten.

Bewerbung

Bewerbungsfrist
für das Wintersemester: 15. Mai
für das Sommersemester: 15. November

Die Bewerbung erfolgt rein elektronisch über das hierfür vorgesehene
Online-Bewerbungsportal

Kosten pro Semester

171,75 Euro Semesterbeitrag

Regelstudienzeit und Studienumfang

Regelstudienzeit: 2 Semester

Der Studienumfang umfasst 120 Leistungspunkte (LP). Diese setzen sich aus den hochschulischen Leistungen im Umfang von insgesamt 60 LP sowie Leistungen aus dem Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grundschulen im Umfang von ebenfalls insgesamt 60 Leistungspunkten zusammen. Die 60 LP aus dem Vorbereitungsdienst werden auf der Grundlage einer schriftlichen Bestätigung über die erfolgreich durchlaufene Ausbildungszeit von zwölf Monaten pauschal auf den Abschluss Master of Education angerechnet. Ein Leistungspunkt entspricht 30 Stunden studentischer Arbeit (z.B. Präsenz, Vor- und Nachbereitung, Selbststudium, Prüfung).

Studienaufbau und Inhalte

Bereich LP
Bildungswissenschaften Erziehungswissenschaft
Psychologie
insg. 13
Fach Fachwissenschaft
Fachdidaktik
Methodik


zwei Fächer




je 13
Schulpraxis Professionalisierungspraktikum
(ca. 3 Wochen)
6
Master-Arbeit 15

Neben den Bildungswissenschaften werden die zwei Fächer des Bachelor-Studiums fortgeführt. Zu studieren ist als erstes Fach

  • Deutsch oder
  • Mathematik

und als zweites Fach

  • Englisch
  • Evangelische Theologie/Religionspädagogik
  • Französisch
  • Katholische Theologie/Religionspädagogik
  • Kunst
  • Musik
  • Naturwissenschaftlich-technischer Sachunterricht
    (Schwerpunkte: Alltagskultur und Gesundheit, Biologie, Chemie, Physik oder Technik)
  • Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht
    (Schwerpunkte: Geographie, Geschichte oder Politikwissenschaft)
  • Sportwissenschaft/Sportpädagogik.

Erforderliche Fremdsprachenkenntnisse bei Wahl der Fächer Englisch und Französisch

Bei Wahl des Faches Englisch oder Französisch wird das jeweilige Sprachniveau C1 (nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) vorausgesetzt. Nähere Informationen zum Nachweis erhalten Sie im Besonderen Teil der Zulassungssatzung.

Nachweis fachlicher Eignung für die Fächer Musik und Kunst

Das Studium der Fächer Musik und Kunst erfordert den Nachweis der fachlichen Eignung. Diese werden durch musik-/kunstpädagogische sowie musik-/kunstpraktische Anteile des Bachelorstudiums nachgewiesen. Ist dies nicht möglich, kann der Nachweis durch eine Eignungsprüfung erbracht werden. Nähere Informationen erhalten Sie im Besonderen Teil der Zulassungssatzung.

Abschluss, Berufsperspektiven und Weiterqualifizierung

Sie schließen den Studiengang nach dem zweisemestrigen Hochschulstudium (60 LP) und nach zwölf Monaten erfolgreich durchlaufenem Vorbereitungsdienst (60 LP) mit dem Akademischen Grad "Master of Education (M.Ed.)" ab (insg. 120 LP).

Die erfolgreich bestandene Masterprüfung bildet den Abschluss des zweisemestrigen Masterstudiums an der Hochschule. Sie qualifiziert Sie insbesondere dazu, den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grundschulen aufzunehmen. Der Erwerb des Akademischen Grades "Master of Education" erfolgt nach Anrechnung einer erfolgreich durchlaufenen Ausbildungszeit von zwölf Monaten Vorbereitungsdienst. Der Mastergrad befähigt Sie zu einer Tätigkeit in Bildungsberufen wie beispielsweise in der Erziehungs- und Familienberatung, der schulischen Ganztagsbetreuung sowie in Bildungszentren. Für eine Tätigkeit als Lehrkraft müssen Sie den gesamten Vorbereitungsdienst (18 Monate) erfolgreich absolvieren.

Ihr Weg zum Lehramt

Durch die Umstellung der Lehramtsstudiengänge auf Bachelor- und Masterstrukturen ergeben sich an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg viele (Studien-)Möglichkeiten.

Überblick der (Studien-)Möglichkeiten (PDF, ca. 0,5 MB)

Online-Self-Assessment

Das Online-Self-Assessment (OSA) ist ein freiwilliges Reflexionsangebot für Studierende eines höheren Semesters eines lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengangs. Hier können Sie beim Übergang in den Master of Education ihre Interessen, Fähigkeiten, Erwartungen und Anforderungen im Lehrerberuf für sich selbst und unverbindlich überprüfen lassen.

Link zum Online-Self-Assessment

Telefonhotline 06221 477-555

Montag:       8:00 - 14:00 Uhr
Dienstag:     8:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch:     8:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 - 14:00 Uhr
Freitag:        8:00 - 12:00 Uhr.

Schriftliche Onlineberatung

Mit Fragen (Lehramtsbezug) können Sie sich schriftlich an das OBL.hse-heidelberg.de wenden.