StudiumPraktikumsamt

Betriebs- und Sozialpraktikum PO 2003

Alle Bewerberinnen und Bewerber für den Vorbereitungsdienst (Referendariat) für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen, Realschulen oder Sonderschulen müssen zuvor ein mind. vierwöchiges außerschulisches Betriebs- oder Sozialpraktikum ableisten.

  • GHS-Studierende müssen den Nachweis erst zum Vorbereitungsdienst beim jeweiligen Regierungspräsidium vorlegen.

  • Realschul-Studierende sind nach § 17 Abs. 5 der RPO I  2003 verpflichtet, diesen Nachweis bei der Anmeldung zur Ersten Staatsprüfung vorzulegen. Der Nachweis kann erbracht werden, indem entweder der Vordruck im grünen Scheinheft von der Firma/Institution ausgefüllt wird oder indem man sich eine separate Bescheinigung von der Firma/Institution ausfüllen lässt und ins Scheinheft legt.

  • SoPäd-Studierende sind nach § 2 Abs. 1 Nr. 5 SPO II 2003 verpflichtet eine entsprechende Praktikumsbescheinigung zusammen mit den Bewerbungsunterlagen bis zum 01. September beim zuständigen Regierungspräsidium einzureichen. 

Für Studierende des Lehramts an Grund- und Hauptschulen mit Stufenschwerpunkt Grundschule besteht die Möglichkeit anstelle der o.g. Praktika einen Musikpraktischen Nachweis zu erbringen.

Für die Ausbildung im Fach Sport ist anstelle eines Betriebs- oder Sozialpraktikums ein Vereinspraktikum erforderlich.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Merkblättern im Kultusportal Baden-Württemberg.

Zuständigkeit

Das Betriebs- und Sozialpraktikum betrifft die weitere Ausbildung im Referendariat. Daher ist das Landeslehrerprüfungsamt zuständig.

http://www.llpa-bw.de/,Lde/beim+Regierungspraesidium+Karlsruhe