Transferzentrum

Workshops und persönliche Weiterbildung

Für viele Wissenschaftler:innen ist Transfer oder Anwendungsbezug in ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit selbstverständlich. Für viele ist gezielter Transfer Neuland. Doch egal ob geübt oder ungeübt - Transfer stellt Wissenschaftler:innen vor Herausforderungen und verlangt Know-How, das in der Laufbahn der meisten Forscher:innen zu kurz kommt. Außerdem lernt man nie aus. Transfer bietet Raum, um sich auszuprobieren, Neues zu wagen und um umzudenken.

Diesen Raum möchte auch das Transferzentrum mit seinem Workshop- und Weiterbildungsangebot schaffen. Der Fokus liegt dabei auf den Schwerpunktthemen Gründung, Vernetzung und Wissenschaftskommunikation.

Workshopreihe "Wissen macht Gründer:innen" - ab März 2021 (ausklappbar)

Die achteilige Workshopreihe "Wissen macht Gründer:innen" adressiert gründungsinteressierte Mitglieder der PH Heidelberg, Mitarbeiter:innen von Startups und NGOs sowie alle Interessierten. In praxisnahen Workshops erhalten Sie spannende Einblicke in viele Bereiche des Gründungsalltags von der Namensfindung, der Entwicklung des Geschäftsmodells bis zum Aufbau von Websites und Onlineshops.

Termine

9. März, 15 - 17 Uhr: Kundeninterviews und Marktforschung

13. April, 15 - 17 Uhr: Namensfindung

11. Mai, 15 - 17 Uhr: Persönlichkeitsanalyse

8. Juni, 15 - 17 Uhr: Steuer- und Gesellschaftsrecht

13. Juli, 15 - 17 Uhr: Geschäftsmodellentwicklung und Finanzierungsmöglichkeiten

10. August, 15 - 17 Uhr: Pitchtraining

14. September, 15 - 17 Uhr: Preisfindung

12. Oktober, 15 - 17 Uhr: Webseite und Onlineshop

Einzelheiten zu den Workshops und die Anmeldung finden Sie unter Events und Anmeldung (interner Link).

 

Crashkurs Twitter am 26. Februar um 14 Uhr (ausklappbar)

Warum nutzen so viele Wissenschaftler:innen Twitter? Bringt mir das soziale Netzwerk etwas für meine Karriere? Und was ist überhaupt ein Hashtag? Der Crashkurs Twitter nimmt sich in 90 Minuten diesen und noch vielen weiteren Fragen an. Hier lernen Sie die Grundfunktionen von Twitter, ihren Nutzen für die Forschung und Karriere und bekommen obendrein praktische Tools an die Hand.

Der Crashkurs Twitter richtet sich auch an Neulinge, die noch keine oder wenig Erfahrung mit sozialen Medien haben. Aber auch Profis können etwas lernen und in Arbeitsphasen und Diskussionen ihre Erfahrungen teilen. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Gerne stellen wir eine Teilnahmebescheinigung aus.

Der Workshop wird online via Zoom durchgeführt von Max Wetterauer vom Transferzentrum der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Hier kommen Sie zur Anmeldung (inerner Link).

Workshopreihe für digitale Kommunikation - im März 2021 (auskklappbar)

Verständliche, kreative und multimediale Kommunikation stärkt Ihre Position in der eigenen Community und Sie erreichen obendrein auch Menschen außerhalb der eigenen Bubble.

Verbessern Sie im März 2021 Ihre digitale Kommunikation mit dieser vierteiligen Workshop-Reihe des Transferzentrums. Alle Interessierten sind herzlich willkommen! Die Teilnahme ist kostenlos.

Termine:

5. März, 14-16 Uhr: Podcasts (Max Wetterauer, Transferzentrum)

8. März, 16-18 Uhr: Stimme und Körpersprache im virtuellen Raum (Heike Heinemann, Sprecherziehung) - AUSGEBUCHT

16. März, 14-16 Uhr: Sichtbarkeit erhöhen (Timo Petersen, Julika Ritter, Transferzentrum)

18. März, 14-16 Uhr: Videoproduktion für Einsteiger (Carsten Huber, Transferzentrum)

Einzelheiten zu den Workshops und die Anmeldung finden Sie unter Events und Anmeldung (interner Link).

Let's talk Climate - Learn how to debate about Climate Change & Migration (ausklappbar)

Du debattierst gerne und möchtest Deine rhetorischen Fähigkeiten verbessern? Du willst mehr über Klimagerechtigkeit und den Zusammenhang zwischen Klimawandel und Migration lernen? Du bist Student:in und zwischen 19 und 26 Jahre alt?

Erhalte ein Debattiertraining und fordere andere Studierende in einer Team Debatte heraus. Du wirst sowohl methodisch als auch inhaltlich auf die Debatte vorbereitet. Lerne, eine klare Haltung zu aktuellen Themen einzunehmen und die globalen Effekte des Klimawandels sowie das Konzept Klimagerechtigkeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Das Gewinner-Team hat die Chance, auch auf nationaler und europäischer Ebene anzutreten.

Ablauf:
24.04.2021: ganztägiges Online-Training mit anschließender e-Learning Phase
18.05., 26.06., 02.06.2021: Abendveranstaltung, lokale Debattierwettbewerbe, bei dem je zwei Teams gegeneinander antreten

Hier findest Du nähere Informationen und kannst dich für "Let's talk Climate" anmelden. (interner Link)

Der TZ-Accelerator "Chancengleichheit" - ab 14.11.2020 (ausklappbar)

Mit dem "Zukunftsfenster" (interner Link) steht dieses Semester steht ganz unter dem Motto Chancengleichheit. Der TZ-Accelerator richtet sich an Changemaker*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, die gemeinsam Lösungen rund um die Themen Antidiskriminierung, Gleichstellung, Inklusion und Bildungsgerechtigkeit umsetzen möchten, unabhängig ob Sie Schülerinnen und Schüler, Studierende, Wissenschaftler*innen, Angestellte oder Freelancer sind. Der TZ Accelerator der Pädagogischen Hochschule Heidelberg identifiziert gesellschaftliche Probleme und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen innovative Lösungen. Im Rahmen des Programms werden erfolgversprechende Lösungen systematisch entwickelt und in der Region verankert. Damit soll ein dauerhafter Mehrwert für die Metropolregion Rhein-Neckar und deren Bevölkerung entstehen.

Wie läuft das Programm ab?

1. EquThon (14. & 15.11.2020)

Im EquThon – Dem Hackathon für Chancengleichheit, arbeiten Sie in interdisziplinären Teams an gesellschaftlichen Innovationen rund um die Themen Antidiskriminierung, Gleichstellung, Inklusion und Bildungsgerechtigkeit. Die erfolgversprechendsten Lösungen werden durch eine mehrköpfige Jury ausgewählt und im Transferzentrum individuell gefördert.

Wichtig: Es ist möglich sich nur zum EQUTHON anzumelden – Ihre Idee kann anschließend an die passenden Macher*innen gespendet werden.

2. Projektsprint (12.12.2020)

Der anschließende Projektsprint ist das Sprungbrett für die Umsetzung der im EquThon erarbeiteten Ideen. Gemeinsam mit Expert*innen aus den Bereichen Webdesign & IT, Kommunikation und Gestaltung, Geschäftsmodellentwicklung und Netzwerk werden Sie Ihre Innovationen auf die nächste Ebene bringen.

3. Gründung (bis März 2021)

Die dreimonatige Mentoring- und Gründungsphase bringt Sie und Ihre Idee bis zur Investmentreadiness. Sie profitieren neben individueller Betreuung von einem breiten Netzwerk, engagierten Expert*innen, Workshopräumlichkeiten und viel Gründungsexpertise.

Alle weiteren notwendigen Informationen sowie die Anmeldung finden Sie auf der Webseite des TZ-Accelerators (externer Link).

Offene Hochschule
Max Wetterauer
+49 6221 477-6781
wetterauer@remove-this.ph-heidelberg.de
Twitter: @MaxWetterauer

Netzwerk & Interaktion
Timo Petersen
+49 6221 477-6768
petersen@remove-this.ph-heidelberg.de

Vernetzung & Transferberatung
Julika Ritter
+49 6221 477-6767
ritter@remove-this.ph-heidelberg.de
Twitter: @julika_ritter

Innovations- & Gründungsberatung
Carsten Huber
+49 6221 477-6764
huber@remove-this.ph-heidelberg.de