Informationen für Studierende

Praktika im Ausland

Praktika und Studienaufenthalte im Ausland sind eine gute Gelegenheit über den Tellerrand des deutschen Schul- und Hochschulsystems hinaus zu schauen. Die gemachten Erfahrungen prägen unsere Persönlichkeit und erweitern unsere sozialen und kulturellen Kompetenzen.

Kommen Sie frühzeitig ins Praktikumsamt zur Beratung! Bitte beachten:

  • Praktika müssen vor Antritt angemeldet & genehmigt werden.
  • Ein Gutachten ist zur Anerkennung des Auslandspraktikums erforderlich. (Musterbeispiel)
  • Praktikumsbestätigungen müssen innerhalb von 8 Wochen nach Praktikumsende im Praktikumsamt vorliegen.
  • Bitte sorgen Sie selbst für ausreichenden Versicherungsschutz.

Das Professionalisierungspraktikum (PP), das Berufsfeldpraktikum (BFP) und das Blockpraktikum (BP) sind besonders für Auslandsaufenthalte geeignet. Sie können flexibel im Verlauf der Schulpraktischen Studien (B.A./M.Ed.) geplant werden. Für die Durchführung des BP (SoP) sind eine Befürwortung und eine Motivationserklärung notwendig.

Das Orientierungspraktikum (OSP) kann an jeder deutschen Schule im Ausland absolviert werden. Zudem können Sie dieses Praktikum an einer beliebigen ausländischen Schule absolvieren, wenn Sie über Lehrerfahrung an einer deutschen Schule der Zielstufe verfügen (z.B. Schultätigkeit vor Aufnahme des PH-Studiums).

Das Integrierte Semesterpraktikum (ISP) kann nur an Ausbildungsschulen mit ausgebildeten Ausbildungsberater/innen absolviert werden (keine Selbstsuche). Derzeit besteht ein entsprechender Kooperationsvertrag mit dem Colegio Andino in Bogotá/Kolumbien (nur GS).

Beachten Sie bitte die Förderprogramme des Akademischen Auslandsamts.

Alle notwendigen Formulare finden Sie bei den jeweiligen Praktika.