Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur

Kommentar von Seren Deniz YALÇIN (25.5.2015)

1) Zur Autorin

Nach ihrem Schulabschluss am Istanbul Kiz Lisesi im Jahr 1956 arbeitete Şennur Sezer in der Taskizak Werft. Im Jahr 1965 begann sie mit der Arbeit als Korrektorin im Verlag Varlik. Im Jahr 1967 heiratete sie Adnan Ozyalcin. Bis 1982 arbeitete sie in verschiedenen Verlagen als Revisorin und Grafikerin. Zudem arbeitet sie für Evrensel und Evrensel Kultur und schreibt in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften.

2) Zum Text

Das 2011 erschienene Kindergedicht ist in einer einfachen Sprache in der ersten Person geschrieben. Er sagt, jedes Kind braucht freie Zeit, um seine Kindheit zu leben. Leider sieht die Wirklichkeit oft anders aus. Erwachsene macht die Lektüre dieses Gedichts ein wenig traurig.

3) Literaturhinweise und Netzquellen

•  Şirin Mustafa (2011): Sevinci Eksik Şiirler. www.cocukvakfi.org.tr/resource/docs/kongre_yayinlari/04_sevincieksiksiirler.pdf

•  http://tr.wikipedia.org/wiki/Sennur_Sezer

•  www.siirperisi.net/sair.asp