Besonderes ErweiterungsfachInformatische Bildung in der Schule

Modulübersicht

Modulübersicht IBIS
BereichInhaltLeistungspunkte
BasismodulGrundlagen der Informatik9 LP
VertiefungsmodulInformatiksysteme in der Schule9 LP
VertiefungsmodulGrundlagen der Informatikdidaktik9 LP
VertiefungsmodulAusgewählte Inhalte der Informatikdidaktik9 LP

Studienverlauf

Der Studienverlauf lässt sich flexibel gestalten: So können zum Beispiel Module wie die beiden zweisemestrigen Module IBIS 03 und IBIS 04 parallel studiert werden; einzelne Studienelemente können zudem Wartezeiten bis zum Referendariat überbrücken.

Modulbeschreibung

  • Im Basismodul "Grundlagen der Informatik" wird in die grundlegenden Konzepte sowie in die Denk- und Arbeitsweisen der Disziplin Informatik eingeführt. Darüber hinaus lernen Sie, in einer exemplarischen (und didaktisch zielgerichtet ausgewählten) Programmiersprache, Algorithmen in lauffähige Programme umzusetzen.
  • Im Vertiefungsmodul "Informatiksysteme in der Schule" wird Ihnen der Blick "hinter" die in der Schule eingesetzten digitalen Werkzeuge geöffnet. Sie lernen deren Strukturen und Wirkungsweisen kennen.
  • Im Vertiefungsmodul "Grundlagen der Informatikdidaktik" erwerben Sie fachdidaktische und methodische Grundkompetenzen zur Planung, Durchführung und Reflexion von Unterricht mit informatischen Inhalten.
  • Im Vertiefungsmodul "Ausgewählte Inhalte der Informatikdidaktik" werden spezielle fachdidaktische Veranstaltungen ausgebracht, in denen Sie Ihre in den vorherigen Modulen erworbenen fachlichen und fachdidaktischen Kompetenzen anhand exemplarischer Gegenstandsbereiche (wie etwa Roboterprogrammierung oder Microcontroller-Programmierung) weiterentwickeln können.

Weitere Informationen finden Sie im Modulhandbuch und unter lsf.ph-heidelberg.de.

Internationalisierung

Sie können Leistungspunkte für das Besondere Erweiterungsfach Informatische Bildung in der Schule auch im Ausland erwerben. Die so erworbenen Kompetenzen werden im Rahmen des einheitlichen Verfahrens auf der Basis eines Learning Agreements für die Module anerkannt sofern keine wesentlichen Unterschiede festgestellt werden.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Akademischen Auslandsamt.

Weitere Hinweise

Einige der Lehrveranstaltungen werden polyvalent für die HSE-Zusatzqualifikation "Informations- und Medienkompetenz" ausgebracht. Darüber hinaus nehmen an einigen Veranstaltungen Lehramtsstudierende des Fachs Informatik der Universitäten Heidelberg und Mannheim teil.

Kontakt

Pädagogische Hochschule Heidelberg
Institut für Mathematik und Informatik
Abteilung Informatik
Im Neuenheimer Feld 561/562
D-69120 Heidelberg

Kontaktperson bei Fragen
Prof. Dr. Christian Spannagel

Sekretariat
Gabi Förster

Hinweis

Ein Leistungspunkt (LP) entspricht rund 30 Stunden studentischer Arbeitszeit (zum Beispiel Präsenz, Vor- und Nachbereitung, Selbststudium, Prüfung).